Quotennews

Die Krankenschwestern enttäuschen

von

Der neueste Ableger von «In aller Freundschaft» kommt bei den Zuschauern immer schlechter an.

Am 1. November 2018 startete Das Erste das zweite Spin-off seiner Erfolgsserie «In aller Freundschaft» . Die Premiere von «In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern» war mit 2,52 Millionen Zuschauern am Donnerstag um 18.50 Uhr durchaus ein Erfolg. Selbst bei den jungen Zusehern holte die blaue Eins passable 6,3 Prozent.

Doch die Reichweiten bröckelten in den vergangenen Wochen. Vor einer Woche wurde ein neues Tief mit 1,80 Millionen Zusehern erreicht, an diesem Donnerstag ging es mit der siebten Episode zumindest auf 1,95 Millionen Zuschauer hinauf. Der Marktanteil bei allen Zuschauern lag bei 8,1 Prozent und somit rund 30 Prozent unter des Senderschnitt vom Ersten.

Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten am Donnerstag 0,36 Millionen Fernsehzuschauer ein. Der Marktanteil lag bei 5,6 Prozent und somit im mäßigen Bereich. Für das Erste ist es sicherlich ärgerlich, dass viele Zuschauer von dem Vorprogramm «Wer weiß denn sowas?»  abschalten. Dieses holte 3,07 Millionen Zuseher und 15,7 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Zuschauern waren 9,9 Prozent Marktanteil drin.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105906
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWow: «Die Bergretter» sind so populär wie lange nicht mehrnächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 13. Dezember 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung