Quotennews

«Krypton» kommt auf einen kleinen Zuschauerkreis

von

Im Anschluss setzte Syfy noch auf «Marvel’s Runaways», die Serie konnte ebenfalls nicht überzeugen.

Dass die Pay-TV-Reichweiten nicht wirklich gut messbar sind, ist keine neue Sache. Aber dennoch geben die Zahlen einen ungefähren Wert wider. Am Donnerstag setzte der Sparten-Pay-TV-Sender Syfy auf die neunte Folge von «Krypton». 0,07 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil bewegte sich bei 0,2 Prozent.

Bei den 14- bis 49-Jährigen wird die Ungenauigkeit deutlich: Nur 0,01 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil lag bei 0,1 Prozent. Somit hätte die Serie überwiegend von Zuschauern über 50 Jahren gesehen werden müssen.

Im Anschluss setzte der Sender noch auf «Marvel’s Runaways»: Die achte Folge erreichte 0,03 Millionen Zuschauer und 0,1 Prozent. Laut AGF-GfK-Fernsehforschung schaltete gerundet kein Werberelevanter zu. Um es rechnerisch auf die Spitze zu treiben: Es wurden 500 14- bis 49-Jährige ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105736
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Prag-Krimi» findet Zuspruch, «Die Bergretter» erst rechtnächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 6. Dezember 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung