Quotennews

«Hart aber fair» bleibt auch mit Eklat unterdurchschnittlich gefragt

von

Die Frage der Merkel-Nachfolge innerhalb der CDU und ein brüllender Mann aus dem Studiopublikum: «Hart aber fair» erreicht zwar mehr Menschen als zuletzt, bleibt aber unterhalb des Senderschnitts.

Seit Frank Plasbergs Talkshow «Hart aber fair» zuletzt bei Jung oder Alt Quoten oberhalb des Senderschnitts einfuhr, sind bereits ein paar Monate vergangen, und auch die Ausgabe von diesem Montag lief nur unterdurchschnittlich. Dabei erntete die Ausgabe, die sich primär um die Chancen der drei Kandidaten zum CDU-Vorsitz drehte, sogar ungewohnt viel Resonanz im Netz. Denn im Laufe der Sendung brüllte ein Mitglied des Studiopublikums Meinungen zum UN-Migrationspakt hinaus, bis es aus dem Studio geführt wurde.

Ob es an diesem Mini-Eklat lag, bleibt natürlich ungeklärt. Dennoch kann sich «Hart aber fair»  wenigstens wieder über eine Reichweite oberhalb der Marke von der Millionen Wissbegierigen freuen. Die fiel zuletzt am 29. Oktober. Diesen Montagabend glich das ab 21 Uhr einer mäßigen Sehbeteiligung in der Höhe von 10,1 Prozent. Mit 0,43 Millionen 14- bis 49-Jährigen standen derweil maue 4,5 Prozent beim jungen Publikum auf dem Zettel.

Zuvor kam die thematisch passende Sendung «Der Machtkampf – Wer folgt auf Merkel?» auf 2,56 Millionen Interessenten, das entsprach einer mauen Sehbeteiligung von 8,2 Prozent. Beim jungen Publikum war die 20.15-Uhr-Sendung derweil gefragter als «Hart aber fair» : 0,55 Millionen Jüngere glichen zur besten Sendezeit mäßigen 5,8 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105648
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Reimanns»: Jubiläum und leicht gedrosselte Quoten nächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 3. Dezember 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung