US-Quoten

«Victoria’s Secret Fashion Show» läuft bei ABC deutlich schwächer

von

Die Modeschau war in diesem Jahr bei ABC zu sehen und musste deutlich kleinere Brötchen backen als 2017 bei CBS.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 13,84 Mio. (15%)
  • CBS: 8,27 Mio. (5%)
  • FOX: 6,06 Mio. (8%)
  • ABC: 3,98 Mio. (3%)
  • The CW: 1,09 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Die «Victoria’s Secret Fashion Show» lief in diesem Jahr bei ABC, am Sonntag schauten ab 22 Uhr nur 3,27 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren zu. In der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen wurden passable vier Prozent Marktanteil eingefahren – immerhin der höchste Wert für ABC am Sonntagabend. Im Vergleich zum Vorjahr ist das alles trotzdem eine klare Verschlechterung: Bei CBS kam noch eine Sehbeteiligung von fast fünf Millionen zustande, die Quote lag um zwei Prozentpunkte höher als diesmal.

Gestartet war ABC in die Primetime mit mauen drei Prozent Marktanteil für «America’s Funniest Home Videos», die aber insgesamt mit 5,40 Millionen Zusehern punkteten. «Dancing with the Stars: Juniors» fiel danach auf eine Zuschauerzahl in Höhe von 3,78 Millionen, was einem neuen Tief entsprach. Auch hier waren nicht mehr als drei Prozent Marktanteil möglich, auch «Shark Tank»  musste sich mit diesem Ergebnis zufriedengeben.

Bei The CW erholten sich «Supergirl»  und «Charmed»  ein wenig, bei ersterer Serie lag die Zuschauerzahl bei 1,26 Millionen und somit um rund 0,10 Millionen höher als vor einer Woche, zudem verdoppelte sich der Marktanteil auf zwei Prozent. Um 21 Uhr fiel die Reichweite auf 0,92 Millionen, was binnen Wochenfrist wenigstens einem Plus von 0,05 Millionen Zuschauern entsprach. Die Quote lag bei weiterhin desolaten ein Prozent. Den Vogel schoss natürlich wieder «NFL Football» bei NBC ab, der ab 20.20 Uhr im Schnitt 15,84 Millionen aller Fernsehenden sowie 19 Prozent der Jüngeren interessierte. Stärkster Verfolger beim Gesamtpublikum wurde CBS um 19 Uhr mit «60 Minutes», das 10,52 Millionen US-Bürger ansprach. Auch für das Special «Garth! Live at Notre Dame» lief es danach mit 8,85 Millionen Zuschauern sehr gut.

Kurz-URL: qmde.de/105640
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMDR-Standort Halle erhält neue Programmdirektorinnächster Artikel«Der Lehrer» und «Magda» melden sich Anfang des Jahres zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung