Film-Check

Ist unsere Filmjury schon in Weihnachtsstimmung?

von

Alles anders beim aktuellen Blockbuster Battle: Heute treten die kleinen Sender mit weniger bekannten Produktionen gegeneinander an. Welcher Nischen-Film hat am Sonntag die Nase vorn?

«Rentier Buddy rettet Weihnachten», Sonntag, 20.15 Uhr, Disney Channel


Rentier Buddy ist verloren gegangen. Santa begibt sich auf die Suche und findet ihn im Zoo von Kalifornien. Doch Buddy wird gut behütet von Tierpflegerin Sandy und leider auch von dem Bösewicht Buck. Santa muss sich was einfallen lassen um ihn zu befreien. Doch Buddys Flucht vom Nordpol erweist sich für Santa, der sich in der Menschenwelt als Nick Snowden ausgibt, als unerwartete glückliche Fügung. In der Komödie aus dem Jahr 2004 spielen Tom Cavanagh, Ashley Williams, Bobb’e J. Thompson und Patrick Fabian wichtige Rollen. Alex Zamm führte Regie.

Die Bewertung:
Quotenmeter.de 6
Rotten Tomatoes Audience Score 6
Metascore: keine Wertung
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 25* von 40

*für die entfallene Wertung von Metascore haben wir den durchschnittlichen Wert aufaddiert

«Dumm und dümmehr», Sonntag, 20.15 Uhr, RTL II


Jim Carrey und Jeff Daniels in Bestform? Harry hat ein gewaltiges Problem: Er braucht zum Überleben dringend eine neue Niere. Gemeinsam mit seinem besten Kumpel Lloyd, der die letzten 20 Jahre in einer Nervenheilanstalt verbracht hat, macht er sich auf die Suche nach einem geeigneten Spender. Zufällig erfährt das einfältige Duo, dass Harry Vater einer Tochter ist, die von seiner ehemaligen Flamme Fraida vor 20 Jahren zur Adoption freigegeben wurde. Auf der Suche nach der verschwundenen Tochter werden die beiden Naivlinge in ein haarsträubendes Abenteuer verwickelt.

Die Bewertung:
Quotenmeter.de 4
Rotten Tomatoes Audience Score 3
Metascore: 4
IMDB User Rating: 6
Gesamtbilanz: 17 von 40


«Die Bücherdiebin», Sonntag, 20.15 Uhr, Free-TV-Premiere, sixx


«The Book Thief», so der Original-Titel, ist ein berührendes Drama über die Macht der Worte mit Emily Watson: In den Wirren des Zweiten Weltkrieges wird die neunjährige Liesel aus ihrem gewohnten Leben gerissen und kommt zu den Pflegeeltern Hans und Rosa Hubermann. Sie und der jüdische Flüchtling Max, der sich bei den Hubermanns versteckt hält, eröffnen Liesel eine neue Welt. Liesel lernt nicht nur, was Zuneigung und Liebe bedeuten, sie lernt auch lesen und schreiben und taucht in die Welt der Worte ein. Der schon 2014 in den Kinos angelaufene Film hat zumindest unsere Autorin nicht überzeugt: „Die Spielfilmvariante des Stoffes erreicht nicht einmal ansatzweise die Intensität der Romanvorlage und entpuppt sich in Teilen gar als gefährliche Romantisierung damaliger Kriegszustände.“

Die Bewertung:
Quotenmeter.de 4
Rotten Tomatoes Audience Score 7
Metascore: 5
IMDB User Rating: 8
Gesamtbilanz: 24 von 40


Zugegeben: Es war ein knappes Rennen. «Die Bücherdiebin» profitierte dabei vor allem von den recht hohen Werten von Rotten Tomatoes und IMDB, unsere Kritikerin wäre vermutlich ohnehin zum Schluss gekommen, dass dieser Film nicht gewinnen muss. Von daher kann man am ersten Advent, der ja am Sonntag ist, durchaus auch mal einen Weihnachts-Film schauen und dem Weihnachts-Movie, selbst wenn er aus dem Jahr 2004 ist, eine Chance geben.

Kurz-URL: qmde.de/105525
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«John Carter»-Star Taylor Kitsch wird zum komatösen Drogendealernächster ArtikelStreaming-Kompakt: Die Neuheiten im Dezember 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung