Köpfe

38. International Emmy: Die Gewinner

von

Anna Schudt, die die Hauptrolle in «Ein Schnupfen hätte auch gereicht» spielte, darf einen Internationalen Emmy mit nach Hause nehmen.

Am Montagabend wurden in New York City bereits zum 38. Mal die International Emmys vergeben. Bei dieser Veranstaltung stehen die Produktionen im Vordergrund, die außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika für Furore sorgen. Einige Produktionen, wie beispielsweise «Sherlock», dürfen daran nicht teilnehmen, da sie bereits für den Primetime Emmy nominiert waren.

RTL entschloss sich vor zwei Jahren einen Film über die deutsche Komikerin Gaby Köster zu drehen, nachdem diese vor einigen Jahren schwer erkrankte. Die Emmy-Jury wählte Anna Schudt, die Köster in «Ein Schnupfen hätte auch gereicht» verkörperte, als beste Darstellerin in einer Serie. Sie stach unter anderem Thuso Mbedu, Emily Watson und Denise Weinberg aus. Bester Schauspieler wurde der Lars Mikkelsen für die dänische Produktion «Herrens Veje». Mikkelsen dürfte den meisten Menschen in Deutschland durch «House of Cards» in der Rolle des Viktor Petrov bekannt sein.

Die beste Serie wurde – wenig überraschend – «Haus des Geldes». Die spanische Produktion verbuchte nicht nur hervorragende Streaming-Abrufe bei Netflix, sondern ist auch in der Fachpresse äußerst beliebt.

Alle Gewinner im Überblick
Kunst
- «David Stratton’s Story of Australian Cinema» (Australien)
- «Dreaming of a Jewish Christmas» (Kanada)
- «Etgar Keret, based on a true Story» (Niederlande)
- «Words in Series» (Brasilien)

Bester Schauspieler
- Julio Andrade für «Um Contra Todos» (Brasilien)
- Billy Campbell für «Cardinal» (Kanada)
- Lars Mikkelsen für «Herrens Veje» (Dänemark)
- Tolga Saritas für «Soz» (Türkei)

Beste Schauspielerin
- Thuso Mbedu für «Is‘thunzi» (Südafrika)
- Anna Schudt für «Ein Schnupfen hätte auch gereicht» (Deutschland)
- Emily Watson für «Apple Tree Yard» (Vereintes Königreich)
- Denise Weinberg für «Psi» (Brasilien)

Comedy
- «Club de Cuervos» (Mexiko)
- «The End of Comedy» (Spanien)
- «Nevsue» (Israel)
- «Workin‘ Moms» (Kanada)

Dokumentation
- «Puck’s World» (Niederlande)
- «This is Me» (Brasilien)
- «Goodbye Aleppo» (Vereintes Königreich)
- «IPC & WOWOW Paralympic Documentary Series WHO I AM» (Japan)

Drama-Serie
- «Inside Edge» (Indien)
- «Das Haus des Geldes» (Spanien)
- «One Against All» (Brasilien)
- «Urban Myths» (Vereintes Königreich)

Non-English U.S. Primetime-Programm
- «El Señor de los Cielos»
- «El Vato»
- «Jenni Rivera, Mariposa de Barrio»
- «Sin Senos Si Hay Paraiso»

Non-Scripted Entertainment
- «Did you get the Message?» (Belgien)
- «Masterchef Australia» (Australien)
- «The Mask Singer» (Thailand)
- «Top Chef Mexiko» (Mexiko)

Kurz-Serie
- «How to Buy a Baby» (Kanada)
- «Adulthood» (Kanada)
- «Sensible Life of Director Shin» (Südkorea)
- «The Suspended Mourning» (Chile)

Telenovela
- «Brave and Beautiful» (Türkei)
- «Istanbullu Gelin» (Türkei)
- «The Payback» (Portugal)
- «Paquita La Del Barrio» (Mexiko)

Fernsehfilm/Miniserie
- «Aldo» (Brasilien)
- «Kurara: The Dazzling Life of Hokusai’s Daughter» (Japan)
- «Man in an Orange Shirt» (Vereintes Königreich)
- «Toter Winkel» (Deutschland)

Kurz-URL: qmde.de/105319
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel2019: Joko und Klaas bekommen neue wöchentliche Shownächster ArtikelDie Kritiker: «Saat des Terrors»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung