Köpfe

Neues Gesicht für das ARD-«Mittagsmagazin»

von

Ein Mann der Bundespolitik wird vierter Moderator der Sendung.

Das «ARD-Mittagsmagazin» macht keine reine Parlamentsberichterstattung, sondern will Zusammenhänge erklären, Hintergrund liefern und zeigen, welche Bedeutung politische Entscheidungen für den Lebensalltag der Menschen haben
Philipp Menn
Das Erste hat sein Moderatoren-Team für das «Mittagsmagazin»  der ARD noch einmal aufgestockt. Neben Jessy Wellmer, Sascha Hingst und Eva-Maria Lemke wird fortan auch Philipp Menn zur Crew der Sendung gehören. Der 39-Jährige berichtete in den vergangenen fünf Jahren aus dem ARD-Hauptstadtstudio über die Bundespolitik und ist als hartnäckiger Fragesteller bekannt. Diesen Ruf erwarb er beim Talk «Eins zu Eins», den er als Korrespondent im ARD-Hauptstadtstudio Berlin moderierte.

rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein: "Philipp Menn ist ein kluger politischer Kopf. Seine Interviews sind immer bis ins Detail vorbereitet, ruhig im Ton, aber hart in der Sache. Das ist eine ausgezeichnete Ergänzung für unser starkes «Mima»-Team."

Seinen ersten Einsatz hatte Menn sogar früher als geplant. Weil Jessy Wellmer am Montag krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand, sahen ihn die Zuschauer Anfang dieser Woche erstmals in seinem neuen Tätigkeitsfeld.

Mehr zum Thema... Eins zu Eins Mima Mittagsmagazin
Kurz-URL: qmde.de/105310
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEndemolShine steigt bei #DeineChemie einnächster ArtikelQuotencheck: «Mr. Griffin - Kein Bock auf Schule»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung