Quotennews

RTLs «Ninja Warrior» legt zum Finale auf Bestwert zu

von

Nachdem es schon in der vergangenen Woche zu einem Staffelrekord gereicht hatte, lief es in dieser Woche noch ein wenig besser. Auch Mario Barth machte am späteren Abend eine ordentliche Figur.

Quotenfacts zu «Ninja Warrior Germany» 2018

  • Zwischen dem 21. September und dem 9. November hat RTL acht Folgen von «Ninja Warrior Germany» gezeigt, die im Mittel 2,45 Millionen Zuschauer interessierten.
  • Der durchschnittliche Marktanteile betrug starke 16,2 Prozent bei den Umworbenen und annehmbare neun Prozent beim Gesamtpublikum.
  • Die bis dato erfolgreichste Ausstrahlung lief am vergangenen Freitag, 9. November, vor 2,64 Millionen Interessenten. Sie führten zu 18,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.
Die Strategie, mit «Ninja Warrior Germany»  ein großes Publikum am Sonntagabend vor den Bildschirmen zu versammeln, hat bei RTL im vergangenen Jahr bedingt gut funktioniert. Zwar schalteten die treuen Fans des Formates auch am siebten Tag der Woche ein, allerdings drückte die starke Konkurrenz die Marktanteile der Sendung im letzten Jahr deutlich. In diesem Jahr zeigte RTL die aktuelle Staffel durchgehend am Freitagabend - und das dürfte aus Quotensicht auch die beste Entscheidung für die Ninjas gewesen sein. Zum Finale in dieser Woche setzte es nun noch einmal neue Bestwerte.

So schalteten die Sendung ab 20.15 Uhr exakt drei Millionen Zuschauer ein, was RTL zum ersten Mal in dieser Staffel einen zweistelligen Marktanteil von 10,5 Prozent einbrachte. Überhaupt bedeutete die ermittelte Reichweite immerhin die viertbeste, die je in der Formatshistorie eingefahren wurde. Beim jungen Publikum standen 1,65 Millionen Menschen zu Buche, die den Marktanteil auf 18,7 Prozent trieben. Auch das bedeutete einen neuen Staffelbestwert - und ein Plus von 0,5 Prozentpunkten gegenüber der Vorwoche. Der Tagessieg am Freitag war den «Ninja Warriors» so ohnehin nicht streitig zu machen.

Ganz traurig müssen Fans der Produktion übrigens nicht sein. Für den kommenden Freitag hat RTL ein Promi-Special von «Ninja Warrior» angekündigt, zwei Tage später, am Sonntag in einer Woche, soll es dann noch ein Nationenspecial zu sehen geben. Aber zurück zum RTL-Abend, der sich ab 23 Uhr mit «Mario Barth live! Männer sind bekloppt aber sexy» fortsetze. Zu später Stunde blieben für die Sendung noch 1,45 Millionen Zuschauer wach, was eher schwachen 7,9 Prozent bei allen entsprach. Beim jungen Publikum durfte RTL angesichts von 14,5 Prozent dagegen weiterhin zufrieden sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105270
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bambi» fällt auf schwächste Quote seit 2012nächster ArtikelFun Freitag in Quotennot: «Big Blöff» stürzt ab - und schadet «Genial daneben» massiv
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Maren Morris erstmals live in Deutschland
Die Grammy preisgekrönte Singer-Songwriterin Maren Morris im Mai 2019 live in Deutschland. Maren Morris ist die Stimme des Zedd/Grey-Welthits "The ... » mehr

Werbung