US-Fernsehen

Kommende CBS-Sitcom «Fam» trennt sich von ihrem Showrunner

von

Noch nicht angelaufen, und schon in Trubel: Die neue Sitcom «Fam» entlässt ihren Showrunner aufgrund von Fehlverhalten.

Aus zwei mach ganz schnell eins: Ursprünglich sollten die Produzenten Corinne Kingsbury und Bob Kushell gemeinsam als Showrunner der kommenden Sitcom «Fam» agieren. Doch wie 'TV Line' in Erfahrung gebracht hat, hat der verantwortliche Sender CBS das Duo halbiert. Kushell habe an seinem Arbeitsplatz derart "unangemessene Sprache" verwendet, dass man sich gezwungen sah, ihn seines Postens zu entheben. Kushell war als Autor unter anderem an «Malcolm mittendrin», «American Dad!», «Suburgatory» und «Anger Management» beteiligt, außerdem war er in ABCs «The Muppets» beteiligt.

«Fam» handelt von einer jungen Frau, die versucht, endlich dafür zu sorgen, dass sie bei der Familie ihres Verlobten einen Stein im Brett hat. Diese Pläne werden jedoch durch ihre chaotische Halbschwester zerstört. In der Hauptrolle ist Nina Dobrev zu sehen, die unter anderem aus «Vampire Diaries», «Vielleicht lieber morgen», «xXx – Die Rückkehr des Xander Cage» und «Flatliners» bekannt.

In der Rolle des Verlobten tritt Tone Bell auf, der beispielsweise in «Disjointed» mitgespielt hat. Weitere Parts übernehmen Odessa Adlon («Nashville»), Brian Stokes Mitchell («Mr. Robot») und Sheryl Lee Ralph («Ray Donovan»). Als ausführende Produzenten agieren neben Kingsbury zudem Aaron Kaplan, Dana Honor, Wendi Trilling und Scott Ellis.

Kurz-URL: qmde.de/105001
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Hackerville»nächster ArtikelJohnny Galecki bleibt CBS treu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung