US-Quoten

Aufwärtstrend für «NFL Football» und «The Big Bang Theory»

von   |  1 Kommentar

Die in der zurückliegenden Woche schwächelnden Quotengaranten berappeln sich wieder – Football mehr, die Nerds weniger. Während «Station 19» das alte Lead-In guttut, misslingt auf The CW eine Premiere.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 8,95 Mio. (11%)
  • CBS: 8,62 Mio. (5%)
  • ABC: 5,27 Mio. (5%)
  • NBC: 3,06 Mio. (3%)
  • The CW: 1,28 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
«NFL Football» ist nach einem kleinen Zwischentief wieder zurück in der Spur. Während die Partie der Vorwoche nur neun Prozent der 18- bis 49-Jährigen vor den Bildschirmen fesselte, zog die Begegnung der Houston Texans gegen die Miami Dolphins wieder elf Prozent der jungen Amerikaner vor die TV-Geräte. Auch die Zuschauerzahl legte ordentlich zu. Von 6,59 Millionen am zurückliegenden Donnerstag, hin zu 8,95 diese Woche.

Aufwärts ging es auch für «The Big Bang Theory» , wenn auch vorerst nur in kleinen Schritten. Fiel die Sitcom in der Vorwoche noch in die Einstelligkeit ab, reichte es dieses Mal wieder für zehn Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Im Anschluss lief wie gewohnt das Spin-Off «Young Sheldon» . Die jüngere Version Sheldon Coopers brachte ab 20.30 Uhr insgesamt 10,89 Millionen Amerikaner aller Altersklassen zum Lachen. Daraus resultierten sieben Prozent bei den Umworbenen und damit eine zwar solide, angesichts des Anspruchs von CBS jedoch nicht außerordentlich gute Quote. «Mom»  und «S.W.A.T» blieben ebenfalls konstant. Während die fünf Prozent für die erstgenannte Sitcom jedoch zufriedenstellend sind, bleibt die Crime-Serie bei drei Prozent am Markt kleben. Die Reichweiten beliefen sich auf 8,05 sowie 5,34 Millionen Zuschauer.

Bei ABC kehrte «Grey’s Anatomy» nach kurzer Auszeit wieder zurück. Der Dauerbrenner mobilisierte diesmal 6,51 Millionen Zuseher ab zwei Jahren. Daraus resultierten sieben Prozent Marktanteil. Die Rückkehr der Mutterserie machte sich auch beim Spin-Off bemerkbar: Nach nur drei Prozent in der zurückliegenden Woche, holte «Station 19»  wieder vier Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. 5,02 Millionen bedeuteten zudem eine deutliche Steigerung der Gesamtzuschauerzahl.

Auf The CW misslang die Premiere von «Legacies»  gründlich. Gerade einmal ein Prozent der Jungen konnte sich für die Drama-Serie begeistern. Auch die 1,20 Millionen Interessierte lieferten dem Network ebenfalls keinen Grund zur Freude.

Kurz-URL: qmde.de/104783
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Deutschland86» bleibt erst einmal ein Ladenhüternächster ArtikelKommen bald Spin-Offs von «Power»?
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
tommy.sträubchen
27.10.2018 09:40 Uhr 1
Gebt doch bitte auch die NBC Werte vom Donnerstag an (genauer).Die letzten beiden Donnerstage waren sie auch nicht dabei beim Primetime Check der USA. Würde gern wissen wie die neue Staffel von Will and Grace sich schlägt.

Vielen Dank

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung