US-Quoten

Schaut gut aus: NBCs «Manifest» bleibt weiter stabil

von

Gute Zahlen generierte auch FOX mit «The Resident», CBS mit «The Neighborhood» und natürlich «The Voice».

Sehr zufrieden dürfte NBC mit seiner neuen Mystery-Drama-Serie «Manifest» sein. Das Format ist weiterhin einer der stärksten Neustarts der im September gestarteten US-TV-Season. Nach anfangs über zehn Millionen Fans hat sich das Format, das quasi eine Mischung aus «Lost» und «This Is Us» ist, fest etabliert und erreicht um die siebeneinhalb Millionen Zuseher. In dieser Woche generierte NBC 7,34 Millionen Zuschauer insgesamt und sechs Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Wie üblich profitierte die einstündige Serie dabei von «The Voice»: Die zweistündige Musikshow war auch diesen Montag wieder das Nonplus-Ultra: 9,21 Millionen Menschen ab zwei Jahren sahen zu, die Quote lag bei starken acht Prozent der 18- bis 49-Jährigen.

CBS überzeugte mit der Comedy «The Neighborhood», die um 20 Uhr auf fünf Prozent in der Zielgruppe kam, ehe «Happy Together» dann eine halbe Stunde später auf drei Prozent fiel. Auch die Reichweiten sprechen eine eindeutige Sprache: Aus 6,41 Millionen Zuschauern und wurden 4,74 Millionen. Nach oben ging es schließlich wieder für das Reboot des Klassikers «Magnum P.I» - 5,56 Millionen Amerikaner ab zwei Jahren waren nach 21 Uhr mit von der Partie. Gegenüber der Vorwoche legte die Krimiserie nun erstmals zu, wenn auch “nur” um 0,08 Millionen.

US-Quotenübersicht

  1. NBC: 8,58 Mio. (7%)
  2. ABC: 6,52 Mio. (4%)
  3. CBS: 5,85 Mio. (3%)
  4. FOX: 5,22 Mio. (5%)
  5. CW: 1,09 Mio. (2%)
Zuschauer ab zwei, Quote 18-49
«Bull» schloss den Abend für CBS letztlich mit 6,67 Millionen Fans ab. Zufrieden sein dürfte derweil auch das im Umbruch befindliche Network FOX: «The Resident» macht montags eine ziemlich gute Figur; vor allem bei den Jungen, wo fünf Prozent Marktanteil zu Buche standen. Insgesamt kam die Serie zum Wochenstart auf 4,81 Millionen Zuschauer - für das Medical-Drama war dies ein Plus von 0,13 Millionen gegenüber der Vorwoche.

Um 21 Uhr hatte FOX das 5,62 Millionen Fans holende Ryan-Murphy-Format «9-1-1» im Angebot. Kurzer Blick noch zum kleinen CW, wo um 21 Uhr «Legends of Tomorrow» mit eher schwachen Zahlen zurückkehrte: 1,01 Millionen Menschen insgesamt sahen linear zu, bei den Umworbenen lag die ermittelte Quote bei nicht ganz so tollen ein Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/104693
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Popcorn und Rollenwechselnächster ArtikelDie DAZN-Elf: Warum Schalke (eigentlich) durch ist
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Ticket
Freut ihr euch auf #JudithGrimes? Heute endlich eine neue Folge #TheWalkingDead streamen mit Sky Ticket. #TWDaufFOX https://t.co/D5Psc7FKXl
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung