TV-News

Erste Klappe: VOX beginnt mit Dreh zu dritter Serie

von

Durchgesickert waren erste Infos zum neuen Projekt schon am 27. September. Keinen Monat später sind die Kameras nun auf Hauptdarsteller Jürgen Vogel gerichtet.

«Wann sind wir da» ist unsere dritte fiktionale Eigenproduktion - aber die erste ohne internationale Vorlage. Das Buch hat uns auf Anhieb überzeugt, weil es genau das mitbringt, was wir für VOX suchen: starke Charaktere, die eine besondere, emotionale Geschichte erleben. Und dadurch, dass wir diese Geschichte nun mit der Produktionsfirma von 'Club der roten Bänder' und mit einem hochkarätigen Cast umsetzen, hat sich das gute Gefühl, das wir bereits beim Lesen der Bücher hatten, in der weiteren Zusammenarbeit mehr als bestätigt.
Hauke Bartel, Head of Fiction bei VOX
Noch rund drei Wochen dauert es, bis VOX seine zweite eigenproduzierte Serie mit dem Namen «Milk & Honey»  startet. Das Projekt ist aber als Miniserie angelegt, eine zweite Staffel wird somit aktuell ausgeschlossen. Um auch 2019 eine eigene Serie zu haben, beginnen nun die Dreharbeiten einer weiteren Serie: «Wann sind wir da» wurde von VOX erstmals Ende September öffentlich erwähnt. Bantry Bay produziert die Serie mit Jürgen Vogel («The Team») und Bettina Lamprecht («Bettys Diagnose» , «Pastewka») in Bonn und Umgebung. Die Arbeiten sollen im März 2019 abgeschlossen sein.

Die Drehbücher für zehn Folgen der neuen VOX-Familienserie stammen von Richard Kropf, Elena Senft («Der Lehrer») und Anneke Janssen («Labaule & Erben»). Kropf erklärte vergangene Woche im Quotenmeter-Exklusiv-Interview: „Bei «Wann sind wir da?» handelt es sich jetzt um eine sehr persönliche Geschichte in einer ganz anderen Lebenswelt, die ich schon seit Jahren erzählen will.“ Konkret geht es um das Ehepaar Sandra und Kurt Fankhauser. Es durchlebet mit den drei Kindern Philipp, Luna und Theo eine turbulente Zeit. Der Kleinste, Theo, soll bald eingeschult werden, spricht aber von der einen auf die andere Sekunde nicht mehr. Luna ist mitten in der Pubertät und zum ersten Mal verliebt und Adoptivsohn Philipp, dem Ältesten der drei Geschwister, wird eine große Basketballkarriere vorausgesagt. Allerdings ist Philipps Traum ein ganz anderer: Er möchte lieber professioneller Balletttänzer werden...

Die Rollen ihrer drei Kinder übernehmen Sidney Holtfreter als Philipp, Bianca Nawrath als Luna und David Grüttner als Theo. Regisseur der ersten vier Folgen ist Till Franzen («Weinberg»), Laura Lackmann («Mängelexemplar») und Stefan Bühling («Familie Dr. Kleist») inszenieren die weiteren Episoden.

Kurz-URL: qmde.de/104576
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Die Protokollantin»nächster Artikel«Sport1 History»: Das neue Video-Format von Sport1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung