Primetime-Check

Mittwoch, 17. Oktober 2018

von

Heute mit einem weiteren Special von «Bares für Rares», dem inoffiziellen «Dr. House»-Nachfolger sowie der zweiten Folge der neuen «The Taste»-Staffel.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 54,4%
  • 14-49: 60,2%
Horst Lichter, seine sieben Händler und zahlreichen Experten können es auch mittwochs. Erstmals zeigte das ZDF «Bares für Rares»  in der Primetime am Mittwochabend und holte damit zwischen 20.15 und 21.45 Uhr im Schnitt 5,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (17,6%). Der Tagessieg war der Warner-Produktion somit nicht zu nehmen. Auch bei den Jungen lief es für das Format angesichts von 10,8 Prozent herausragend. Hier musste man aber anderen Programmen noch den Vorzug lassen. 4,12 Millionen Menschen interessierten sich im Anschluss noch für das «heute-journal» .

Zurück aber zu den Siegern bei den 14- bis 49-Jährigen: Auf 11,1 und 12,6 Prozent kamen die erst einmal beiden letzten Folgen von ProSiebens Krankenhaus-Drama «Grey’s Anatomy». Die Serie von Shonda Rhimes interessierte insgesamt 1,36 und 1,49 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe auf ähnlichem Niveau performte auch das neue VOX-Format «The Good Doctor»  - es holte 9,7 und 10,7 Prozent bei den Umworbenen. Insgesamt generierte die Serie des «Dr. House»-Erfinders David Shore 1,96 sowie 2,17 Millionen Fans. Gegenüber der Auftaktwoche sanken die Werte aber um teils über eine halbe Million.

RTL zeigte eine weitere zweistündige «Die 25»-Folge; 10,6 Prozent Marktanteil sind natürlich zu wenig für das von Sonja Zietlow moderierte Ranking. Insgesamt sahen 2,04 Millionen Menschen zu. Kleiner Vergleich: Direkt davor hatte «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» 3,13 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Sat.1 sendete Folge zwei der neuen «The Taste»-Staffel und kam damit auf passable 8,5 Prozent. Die Reichweite der erneut dreieinhalb Stunden langen Show lag bei 1,24 Millionen.

Je 6,1 Prozent holten zwei von RTL II gezeigte Folgen der «Teenie-Mütter» (0,79 und 0,81 Millionen Zuschauer), während kabel eins ab 20.15 Uhr auf den Film «Der Teufel trägt Prada»  setzte und mit 5,4 Prozent Marktanteil bei den Jungen ziemlich ordentlich abschnitt. 0,97 Millionen Menschen sahen die Hollywood-Produktion.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104569
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grey's Anatomy» verfehlt Staffelrekord zum Finale nur knappnächster ArtikelTeuflische Quoten für DMAX
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Doug Seegers brilliert mit instrumentaler Vielfalt in Hamburg
Doug Seegers zu Gast in Hamburg. Rund 60 musikbegeisterte sind heute in das rot beleuchtete Kellergewölbe der Nochtwache auf dem Hamburger Kiez gek... » mehr

Werbung