Quotennews

Luft nach oben, Teil 1: Tägliche Erfindershow macht RTL noch nicht happy

von

Das neue 15-Uhr-Format mit Florian Ambrosius landete im einstelligen Bereich und lief zum Auftakt schwächer als «Die Superhändler» oder «Meine Geschichte, mein Leben».

Unsere Kritik zum Neustart

An den VOX-Erfolg kommt «Hol dir die Kohle! - 5.000 Euro für deine Idee» beim besten Willen nicht heran, dafür ist das Konzept zu seicht, bleibt zu sehr an der "Guck mal, neue Produkte"-Oberfläche verhaften, wohingegen die Faszination «Die Höhle der Löwen» über diese Neugier hinausgeht. Aber im Kontext des Nachmittagsfernsehens (speziell bei den Privaten) ist «Hol dir die Kohle! - 5.000 Euro für deine Idee» angenehm harmlos.
Weiterlesen in Sidney Scherings Kritik zum RTL-Nachmittags-Neustart
Noch mehr Spielraum für Erfinder bietet das deutsche Fernsehen seit Montag. Im Zuge des ungebrochenen Erfolgs der «Höhle der Löwen» leistet sich RTL jetzt eine Erfinderstube im XS-Format. Werktags um 15 Uhr geht es bei Moderator Florian Ambrosius um gute und ausgefallene Ideen. «Hol dir die Kohle» startete dabei am Montag mit durchschnittlich 8,9 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen. Das ist ein Wert klar unterhalb des Senderschnitts. Allerdings: «Die Superhändler», zu sehen um 14 Uhr und gestartet Ende August, legten einst mit siebeneinhalb Prozent los.

Auffallend: Die Programmänderungen verschrecken ältere Zuschauer. Das neue Erfinder-Format war insgesamt weit von früheren Reichweiten, die in der Regel bei klar über einer Million lagen, entfernt. Nur 460.000 Menschen ab drei Jahren sahen die Show. Das waren zugleich auch exakt 200.000 weniger als beim im Vorfeld gezeigten Format «Die Superhändler». Hier lag die ermittelte Reichweite bei rund 660.000 Zuschauern. Die Trödelshow hat sich inzwischen gut entwickelt, kam am Montag auf passable 11,2 Prozent.

Ab 16 Uhr werden jetzt die Hochzeits-Geschichten der Scripted-Reality «Meine Geschichte, mein Leben» erzählt. Das filmpool-Format landete bei 0,69 Millionen Zuschauern insgesamt und halbwegs passablen 10,5 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Nicht mithalten konnte die neue Daily «Freundinnen – Jetzt erst recht!», die ab 17 Uhr auf sieben Prozent bei den Umworbenen abrutschte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104493
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLuft nach oben, Teil 2: Kellys holen die beste VOX-Reichweite am Montagabend, lösen aber keinen Ansturm ausnächster ArtikelMorning-Show hoch Drei, Morning-Show-Kündiger und neuer Sound bei MDR Klassik
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung