Primetime-Check

Samstag, 13 Oktober 2018

von

Wie viele Personen verfolgten das Fußball-Länderspiel? Wer entschied sich für Spielfilme im Ersten, bei Sat.1, ProSieben, VOX oder RTL II? Diese Fragen und mehr beantwortet der Primetime-Check.

Mit weitem Abstand führte ein weiteres Spiel aus der UEFA Nations League den Samstagabend aus Quotensicht an. Insgesamt sahen 9,61 Millionen Personen das Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden, was beim Publikum ab Drei 33,4 Prozent Marktanteil ergab, während bei den jungen Zuschauern 30,1 Prozent heraussprangen. Moderation und Vorberichte kamen im Vorfeld bereits auf 24,8 Prozent bei allen Fernsehenden und auf 22,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

Zeitgleich strahlte Das Erste erstmals «Endlich Gardasee!» aus. Die Liebeskomödie unterhielt 3,97 Millionen Menschen, was in Quoten von 13,8 Prozent aller und 7,0 Prozent der jungen Zuschauer resultierte. Im Anschluss kam mit «Almuth und Rita - Zwei wie Pech und Schwefel» ein weiterer Spielfilm auf nur 6,8 und 3,8 Prozent. RTL sendete erneut «Die größten RTL Momente aller Zeiten». Die Rankingshow zählte 2,22 Millionen Interessenten. In Quoten bedeutete das insgesamt 9,8 Prozent Marktanteil sowie 15,0 Prozent in der klassischen Zielgruppe.

Sonst sendete die Mehrheit der großen Privatsender Spielfilme. «Drachenzähmen leicht gemacht 2» lockte 1,11 Millionen Menschen zu Sat.1 und generierte 3,9 Prozent bei allen, außerdem magere 6,2 Prozent bei den Werberelevanten. «Jack and the Giants» holte später 4,0 und 6,4 Prozent. Schwestersender ProSieben setzte auf Action und begann mit «Wer ist Hanna?», das 1,14 Millionen Zuschauer maß. Das Ergebnis waren 4,0 Prozent bei Fernsehenden aller Altersklassen und 4,6 Prozent bei den umworbenen.

RTL II zeigte zunächst «The Boy». Der Horrorfilm gruselte 0,88 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was Quoten von insgesamt 3,1 Prozent und 6,0 Prozent in der Zielgruppe nach sich zog. Die erste von zwei neuen Folgen «The Walking Dead» generierte ab kurz nach 22 Uhr 2,4 und 4,4 Prozent. Auf VOX lief «Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme». Die wiederholte Ausstrahlung der Komödie verfolgten insgesamt 2,0 Prozent der Fernsehzuschauer und 4,8 Prozent der werberelevanten. «Medical Detectives» hielt im Anschluss schwache 2,2 und 3,2 Prozent. kabel eins sendete Crime-Serie und begann mit «Lethal Weapon», das für 3,0 Prozent aller und 3,2 Prozent der jungen Fernsehenden sorgte. Für «Hawaii Five-0» blieben danach je 3,1 Prozent dran, ehe «Scorpion» 3,4 und 4,0 Prozent verzeichnete.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104454
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTLs «größte Momente» kommen auch ein drittes Mal gut annächster ArtikelSpielfilme gegen Fußball: Nur Das Erste hat damit Erfolg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
2. BUNDESLIGA Erwünschter Geburtstags-Partycrasher! So hat der 1. FC Köln Anthony Modeste vorgestellt - VIDEO:? https://t.co/5rQ0Virr9d
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung