TV-News

Bestätigt: RTL will mehr von Markus Krebs und seiner «Witzearena»

von

Wie der Comedian gegenüber Quotenmeter.de verriet, sollen schon im November vier weitere Folgen der Show aufgezeichnet werden.

Mit Marktanteilen von 13,9 Prozent und 12,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren die ersten beiden Folgen von «Markus Krebs - Witzearena» ein schöner Erfolg für den ausstrahlenden Sender RTL. Kein Wunder also, dass die Kölner mehr von der gut gestarteten Witze-Show mit dem 48-jährigen Comedian wollen. „Im November drehen wir vier weitere Folgen“, verriet Gastgeber Markus Krebs bereits am Sonntag auf dem roten Teppich beim «Comedypreis» gegenüber Quotenmeter.de. Auch RTL hat dies auf unsere Nachfrage hin nun bestätigt.

Tickets für die Aufzeichnungen, die am 6. und 7. November stattfinden werden, können Fans bereits käuflich erwerben. Ein konkreter Ausstrahlungstermin für die neuen Folgen soll allerdings noch nicht feststehen. Die ersten beiden Ausgaben hatte RTL am späteren Samstagabend gezeigt, ein ähnlicher Sendeplatz dürfte damit auch für die neuen Folgen wahrscheinlich sein. Das Konzept der Show ist denkbar simpel: In der «Witzearena» treffen sich Promis und erzählen einander Witze, die bestimmten Kategorien zuzuordnen sind. Am Ende des Abends kürt das Publikum einen Gewinner.

Übrigens: Auf Auftritte in der sehr ähnlich gelagerten Sat.1-Show «Richtig witzig»  mit Hugo Egon Balder will Krebs in Zukunft erst einmal verzichten. In der Pilotfolge, die im März bei Sat.1 ausgestrahlt wurde, war Krebs noch zu Gast - und wurde am Ende der Show sogar zum Sieger der Witzerunde gekürt. Kurz darauf folgte der Start seiner eigenen Witzeshow bei RTL. "Ich habe mich sehr wohlgefühlt beim Hugo, hat total Spaß gemacht", bekräftigte Krebs gegenüber Quotenmeter.de. Mit einem Verweis auf die unterschiedlichen Sender erklärte er aber, sich vorerst lieber auf sein "eigenes Ding" zu konzentrieren.

Kurz-URL: qmde.de/104411
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Supernatural»-Rückkehr klar schwächer als in den Jahren davornächster Artikel«Project Runway»: Nachfolgerin für Heidi Klum gefunden
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung