Primetime-Check

Mittwoch, 10. Oktober 2018

von

Punktete Das Erste mit dem Film «Angst in meinem Kopf?»? Wie machte sich Mario Barth beim Aufräumen?

Mit «Aktenzeichen XY… ungelöst – Spezial: Wo ist mein Kind?» verbuchte das ZDF 5,24 Millionen Fernsehzuschauer und holte den ersten Platz in der Primetime. Bei den jungen Zusehern wurden 1,08 Millionen Menschen ermittelt, der Marktanteil belief sich auf starke 11,5 Prozent. Um 22.00 Uhr holte das «heute-journal» 4,61 Millionen Zuseher und 19,0 Prozent, ehe das «auslandsjournal» auf 2,33 Millionen und 11,7 Prozent Marktanteil abrutschte. Bei den 14- bis 49-Jährigen sank das Ergebnis von 10,8 auf 5,7 Prozent.

VOX erreichte mit «The Good Doctor» 2,35 sowie 2,70 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den werberelevanten Zusehern wurden 1,06 und 1,30 Millionen – Primetime-Sieg – ermittelt. Die Marktanteile beliefen sich auf 11,4 und 13,6 Prozent. Ab 22.00 Uhr schalteten noch 1,23 Millionen Menschen bei «Take Two» ein, der Marktanteil lag bei durchschnittlichen 6,6 Prozent.

ProSieben hatte mit seinen Serien weniger Glück: Eine neue Folge von «Grey’s Anatomy» brachte 1,13 Millionen Zuschauer und 8,6 Prozent bei den Umworbenen. Mit «Seattle Firefighters» lockte die rote Sieben nur 0,81 und 0,6 Millionen Zuseher an. Mit 6,5 und 8,5 Prozent Marktanteil war die Serie kein Hit. In Sat.1 startete «The Taste» und verzeichnete 1,40 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren, in der Zielgruppe wurden passable 9,3 Prozent Marktanteil eingefahren.

Bei RTL hieß es «Mario Barth räumt auf!», dies wollten 2,34 Millionen Menschen sehen. Zwischen 22.15 und 00.00 Uhr erzielte «Stern TV» noch 1,74 Millionen Zuseher, der Marktanteil bei den jungen Menschen stieg von 13,1 auf 13,4 Prozent.

Das Erste sendete den Spielfilm «Angst in meinem Kopf», der 3,05 Millionen Menschen anlockte. Der Marktanteil lag bei mäßigen 10,5 Prozent bei allen und 6,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Informations-Formate «Plusminus» und «Tagesthemen» sorgten für 2,12 sowie 1,89 Millionen Zuseher, die Marktanteile fielen mit acht und 8,6 Prozent Marktanteil schwach aus. Bei den jungen Zusehern wurden 4,6 und 4,8 Prozent Marktanteil ermittelt.

«Departed – Unter Feinden» gab es drei Stunden lang bei kabel eins zu sehen. 0,84 Millionen Menschen sahen zu, bei den Umworbenen standen 5,1 Prozent auf dem Papier. Mit zwei Folgen von «Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen» generierte RTL II 0,75 und 0,74 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe wurden 5,2 und 4,8 Prozent Marktanteil eingefahren. Mit «Wunschkinder – Der Traum vom Babyglück» sank das Ergebnis auf 3,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104400
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Abgeschnitten» - Groß gedachtes deutsches Genrekinonächster ArtikelMarkus Söder schlägt SPD-«Wahlarena»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sandra Baumgartner
Chapeau @tsghoffenheim ! All Highlights now @SkySportNewsHD Great #match great fight, ok defense hasn?t been at it? https://t.co/AxUFW2Fwmh
Dirk g. Schlarmann
RT @DuesseldorferEG: Guerilla-Aktion von #DEG-Fans mit den @dietotenhosen. Verschönerung des @Koelner_Haie_72-Bus. Mehr auf unserer Faceboo?
Werbung
Werbung

Surftipps

Gelungene Premiere vom Potato Music Festival
Am 20. Oktober 2018 feierte das Potato Music Festival in München Premiere. Im Werksviertel wird Urbanität neu definiert. Es ist Heimat der Münchner... » mehr

Werbung