US-Fernsehen

«The Walking Dead» kehrt schwach zurück

von

Dafür fuhr BBC America einen kleinen Erfolg ein. Über eine Million Menschen wollten den ersten weiblichen Doctor sehen.

Am Sonntag setzte der amerikanische Kabelsender AMC die Serie «The Walking Dead» fort. Die neunte Staffel debütierte mit 6,1 Millionen Fernsehzuschauern und einem Rating von 2,5 bei den 18- bis 49-Jährigen. Damit fuhr man das niedrigste Ergebnis aller Zeiten ein, denn selbst der Serienstart kam noch auf ein Rating von 2,7.

Das Finale der achten Staffel erreichte noch 7,8 Millionen Fernsehzuschauer ab zwei Jahren, bei den Umworbenen fuhr man damals ein Rating von 3,4 Prozent ein. Fraglich ist allerdings, wie bedeutend diese Zahlen überhaupt sind. Das Finale der achten Runde verbesserte sich mit den Festplattenaufnahmen innerhalb von sieben Tagen um 3,30 auf 11,24 Millionen Fernsehzuschauer.

Unterdessen feierte BBC America am Nachmittag einen kleinen Erfolg. Um 13.45 Uhr stand dort die Premiere der elften «Doctor Who»-Staffel auf dem Programm. 1,37 Millionen Menschen schalteten ein, das Rating bei den jungen Zusehern lag bei 0,5.

Mehr zum Thema... Doctor Who The Walking Dead
Kurz-URL: qmde.de/104364
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelThe CW verlängert Showsnächster ArtikelKatastrophale Quoten: Sat.1 verliert mit Komödie und «akte» deutlich gegen kabel eins
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deutschland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung