England

«Doctor Who»: Bestes Ergebnis seit zehn Jahren

von

Die Premiere mit Jodie Whittaker war ein großer Erfolg. Über acht Millionen Menschen sahen am Sonntag zu.

Am Sonntagabend setzte die BBC auf die Science-Fiction-Serie «Doctor Who»  und erreichte auf dem neuen Sendeplatz fantastische Werte – bislang war die Serie immer am Samstagvorabend zu sehen. 8,2 Millionen Menschen verfolgten das erste Abenteuer, indem Jodie Whittaker vor der Kamera steht. Damit schlug die erste weibliche Hauptdarstellerin ihre Vorgänger, denn die Reichweiten der Premieren von Peter Capaldi, Matt Smith und David Tennant fielen niedriger aus.

Nur Christopher Ecclestons Debüt fiel höher aus: Im Jahr 2005 schalteten 9,9 Millionen Menschen ein, Tennant erreichte ein Jahr später acht Millionen Zuschauer. Matt Smith holte bei der Premiere 7,7 Millionen Briten, während Peter Capaldi sich mit 6,8 Millionen Zusehern begnügen musste.

Die elfte Staffel soll – im Gegensatz zu den früheren Saisons – nur noch zehn statt zwölf Episoden enthalten. Am traditionellen Weihnachtsspecial, das stets am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird, hält man aber weiterhin fest.

Mehr zum Thema... Serie Doctor Who
Kurz-URL: qmde.de/104328
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMuss «Shameless» abgesetzt werden?nächster ArtikelFC-Bayern-Star wird Experte bei Telekom Sport
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung