Primetime-Check

Montag, 1. Oktober 2018

von

Wie lief es am Montagabend für die Spielfilme bei kabel eins? Und wie kamen die Crime-Serien bei Sat.1 an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56,5%
  • 14-49: 61,8%
Das ZDF erreichte um 20.15 Uhr mit «Die Toten vom Bodensee» 8,18 Millionen Fernsehende. Das entsprach sehr starken 26,8 Prozent Marktanteil. 1,22 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zu nicht minder beeindruckenden 12,8 Prozent. Ab 21.45 Uhr gab das «heute-journal» auf sehr gute 16,9 und 7,8 Prozent nach, bevor «Zulu – Blutiges Erbe» akzeptable 12,4 Prozent bei allen und sehr gute 6,9 Prozent bei den Jüngeren einfuhr. RTL erreichte mit «Team Wallraff» akzeptable 2,45 Millionen Neugierige, ehe «Extra» auf 1,86 Millionen kam. Bei den Umworbenen wurden sehr gute 14,9 und 13,9 Prozent Marktanteil erreicht. «The Big Bang Theory» eröffnete die ProSieben-Primetime mit starken 2,40 Millionen Sitcomfans, ehe «Young Sheldon» auf sehr tolle 1,90 Millionen Interessenten kam. Bei den Umworbenen wurden umwerfende 17,6 und sehr tolle 14,3 Prozent eingefahren. «The Middle» folgte mit guten 1,42 Millionen Fernsehenden und sehr guten 11,7 Prozent bei den Werberelevanten. Ab 21.45 Uhr zeigte ProSieben drei weitere Episoden von «The Big Bang Theory», was 1,43 bis 1,11 Millionen Menschen ansprach. Bei den Jüngeren kamen tolle 12,0 bis sehr tolle 14,3 Prozent zustande.

«Navy CIS» legte zu Beginn der Sat.1-Primetime mit guten 2,09 Millionen Krimifans los, «Navy CIS: L.A.» folgte mit 2,12 Millionen, ehe «Hawaii Five-0» mit 1,73 Millionen begeisterte. Bei den Werberelevanten standen passable 8,1 und zwei Mal sehr gute 9,3 Prozent auf der Uhr. Das Erste startete mit bloß 1,82 Millionen Neugierigen in den Abend, die «Der beste Deal» sehen wollten. Dies glich miesen 5,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden mäßige 5,6 Prozent ermittelt. «Hart aber fair» schloss mit 2,78 Millionen und mäßigen 9,6 Prozent insgesamt an, bei den Jüngeren wurden magere 4,6 Prozent erreicht. Die «Tagesthemen» verbesserten sich ab 22.15 Uhr auf gute 11,9 und passable 6,5 Prozent, «Rechtsrockland» beendete die Primetime mit 7,7 und 5,7 Prozent.

kabel eins kam mit «Judge Dredd» auf akzeptable 0,94 Millionen Filmfans, danach überzeugte «Tango & Cash» mit 0,76 Millionen. Bei den Jüngeren holten beide Filme passable 4,4 Prozent. VOX fiel derweil mit «Unsere Schule» auf die Nase: Nur 0,85 miese Millionen Fernsehende waren an Bord. Bei den Umworbenen wurden wenigstens mäßige 6,2 Prozent erreicht. «Eine Nacht mit dem Ex» folgte mit noch schwächeren 0,43 Millionen und 3,9 Prozent. «Team 13 – Freundschaft zählt» kam bei RTL II ab 20.15 Uhr auf miese 0,47 Millionen sowie auf 3,2 Prozent bei den Umworbenen. «Love Island» schoss danach auf starke 0,86 Millionen und 9,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104176
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFX und USA Network halten an Formate festnächster ArtikelJetzt ist guter Rat teuer: Nach Quotendelle zeigt sich «Unsere Schule» wieder in guter Form
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Aline v. Drateln
?Endlich mal ein namhafter Abgänger.? Frechheit. Ich war 1994 sogar Schulsprecherin vom GO. @jreichelt habe ich üb? https://t.co/0CK8i4L0IJ
Uli Köhler
RT @SkyDeutschland: Sky fördert den Nachwuchs: Der erste Empfänger des Sky Sports Scholarships in Deutschland kämpft sich nach überstandene?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung