TV-Markt

September: Ein guter Monat für WELT, Nitro und Sky Bundesliga

von

TV Markt II: Sky Sport News HD profitierte noch nicht von der Champions League Exklusivität. Auch DMAX hat weiterhin Abstand zum Spitzenreiter unter den kleinen Sendern. Was hat sich bei den News-Sendern getan? Und wie schlagen sich eigentlich die Universal-Pay-TV-Programme?

Die neue TV-Saison ist jetzt einen Monat alt. Und neben den großen acht Sendern, die teils massiv ins neue Programm investiert haben, haben sich auch kleinere Sender gut gerüstet. Der Nachrichtensender WELT etwa zählt zu den großen Gewinnern. Noch vor dem Start seines Herbst-Highlights («Mars») legte der in Berlin ansässige Kanal massiv zu. WELT und der über weite Strecken um eine Stunde zeitversetzt sendende Kanal N24Doku steigerten sich um 0,2 Prozentpunkte auf jetzt 1,1 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der zu Springer gehörende Sender sogar drei Zehntel auf nun 1,2 Prozent hinzu. Der WELT-Kanal alleine liegt bei 0,9 Prozent in dieser Altersklasse.

n-tv kommt bei den 14- bis 49-Jährigen 0,9 Prozent (-0,1), Phoenix auf 0,7 Prozent, tagesschau24 ist mit weiterhin nur 0,3 Prozent wenig relevant. Im Gesamtmarkt ist WELT(mit N24Doku) mit n-tv und Phoenix nun wieder gleichauf. Während sich die beiden Konkurrenten nicht bewegten und weiterhin auf 1,1 Prozent kommen, legten die Berliner wie schon gesagt klar zu. Der ARD-Infosender verlor ein Zehntel auf 0,3 Prozent.

Ein weiteres große September-Thema war die erfolgreiche Übernahme des Konzerns Sky durch Comcast. Comcast betreibt hierzulande unter anderem die beiden Sender 13th Street und Syfy, die übrigens zu den populärsten Pay-Angeboten des Landes zählen. Insgesamt landeten beide bei jeweils 0,2 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen standen gegenüber dem August unveränderte 0,3 Prozent auf dem Papier. Was lief sonst noch stark im Pay-TV? Die Bundesliga. Gegenüber dem Monat August, in dem nur ganz zum Ende gespielt wurde, legte deshalb Sky Sport Bundesliga massiv zu. Obwohl nur am Wochenende (und einmal in einer englischen Woche) mit frischem Inhalt, kam der Sender auf 0,7 Prozent Marktanteil gesamt und auf 1,1 Prozent (+0,7) bei den 14- bis 49-Jährigen.

Noch keine Bewegung verursacht hat derweil der Kauf der Exklusiv-Rechte der Champions League. Sky Sport News HD ist die neue Free-TV-Heimat der Königsklasse, verlor aber im September bei den 14- bis 49-Jährigen sogar von vormals 0,3 auf 0,2 Prozent. Der August lief für den Sport-News-Sender wegen zahlreicher Fußball-Test-Spiele vergleichsweise stark. Somit bleibt das Free-TV-Angebot von Sky weiterhin deutlich hinter Sport1 zurück. 0,7 Prozent standen hier insgesamt geschrieben, 0,6 Prozent bei den Jungen.

Was tat sich ganz vorne? Mit nun 3,2 Prozent Marktanteil insgesamt gehört ZDFneo eigentlich schon gar nicht mehr zu den ganz kleinen Sendern, gegenüber dem August gab der Kanal aber dennoch zwei Zehntel im Gesamtmarkt ab. Bei den 14- bis 49-Jährigen sank der Wert im September um 0,1 Prozentpunkte auf 1,7 Prozent. Stärker als der ZDF-Ableger waren unter anderem ProSiebenMaxx mit 1,8 Prozent (-0,1) und das konstant starke Nitro mit 1,9 Prozent. Nitro hat auch Männersender DMAX, einst mal Spitzenreiter, in die Schranken gewiesen. 1,6 Prozent Marktanteil standen im September geschrieben – von der einst mal anvisierten Zwei-Prozent-Marke ist der Discovery-Kanal also ein Stück entfernt. Im Oktober starten nun mehrere Eigenproduktion, die den Sender pushen sollen. Einen neuen Rekord stellte unterdessen RTLplus auf. 1,2 Prozent wurden im Schnitt bei den 14- bis 49-Jährigen ermittelt - im August waren es in diesem Segment noch 1,1 Prozent.

Jubelstimmung herrscht bei Sat.1 Gold: Der Best-Ager-Sender konnte sein starkes August-Ergebnis fast halten. Um ein Zehntel ging es auf tolle 1,7 Prozent bergab. Alle Sender der ProSiebenSat.1 TV Deutschland kamen dritten Quartal des Jahres somit auf 28,9 Prozent – nach Unternehmensangaben glückte somit das beste Quartal seit Mitte 2015.

Bei den Kindersendern und im relevanten Zeitraum von sechs Uhr morgens bis 20.15 Uhr hatte SuperRTL weiter die führende Position inne. Der Kölner Sender erzielte im September einen durchschnittlichen Marktanteil von 22,7 Prozent bei den Kids. Der gebührenfinanzierte KiKA erreichte 18,6 Prozent, Nick lag bei 8,2 Prozent und der Disney Channel kam auf 10,8 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/104161
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSpannender US-Sonntag: Mega-Pleite für «Rel», guter Start für «God Friended Me»nächster ArtikelDAZN-Elf: Kampf um den Gruppensieg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung