Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Quotenmeter.FM

«Schlag den Henssler»-Aus: Woran hat’s gelegen?

von   |  3 Kommentare

Steffen Henssler hat wieder mehr freie Samstagabend-Termine in diesem und im kommenden Jahr. Im Podcast werden die Fehler der Show analysiert.

Nach acht Folgen «Schlag den Henssler» ziehen der Sternekoch und der Privatsender die Reißleine und verzichten auf weitere Ausgaben. Doch was war der Grund, an dem schlussendlich die Show scheiterte? Die Gründe sind vielfältig und werden in dieser Woche von Fabian Riedner, Manuel Nunez Sanchez und David Grzeschik besprochen.

War es vielleicht Steffen Henssler, der nach der Meinung einiger Zuschauer zeitweise arrogant oder genervt auftrat? Oder lag es auch an der zuletzt fehlenden Empathie zwischen Henssler und Moderator Elton? Moderator Elton stand nämlich nicht selten auch selbst in der Kritik.

Schon das reduzierte Preisgeld zeigte aber auch, dass das Vertrauen in Henssler nicht ganz so hoch wie einst bei Raab war. Außerdem sollen die wirklich systematisch unglücklich gesetzten Werbepausen viele Zuschauer vergrault haben.



> > > Jetzt anhören: Unser Podcast im Blog < < <

Oder direkt kostenlos über iTunes abonnieren und jede neue Folge automatisch laden!

Mehr zum Thema... Schlag den Henssler
Kurz-URL: qmde.de/104099
Finde ich...
super
schade
65 %
35 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«American Horror Story: Apocalypse» – Okkult, schaurig, am Puls der Zeitnächster ArtikelAlte und neue Serien: Gebrauchter Abend für CBS
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
29.09.2018 12:15 Uhr 1
Sehr guter Podcast vor allem weil ihr drei untereinander nette Spitzen während euren Analysen verteilt. Ich war von Anfang an nicht sonderlich begeistert von der Übernahme durch S.Hennsler. Auch ich finde ihn teils recht überheblich bzw Arrogant. In meinem Umfeld sahen das viele ähnlich. Dieser an geeignete Charachterzug kam bei seiner Kochsendung damals bei VOX (vielleicht sogar deswegen) gut an. Ich habe nur die erste und letze Ausgabe verfolgt und gebe den Kritikern wegen den Werbe Platzierungen recht. RTL bekommt das deutlich besser hin. Sehr häufig kommt dort bei Shows (vor allem ü 3h Shows) erst nach 45min die erste Unterbrechung und fügt sich dann besser ein.Warum Pro 7 dort nicht längst gehandelt hat ist mir ein Rätsel.
Fabian
30.09.2018 12:26 Uhr 2
Hallo Tommy,

vielen Dank für die Blumen. Mit solchen Kommentaren macht das Arbeiten gleich noch einmal mehr Spaß.

Aber ich muss auch hier noch mal sagen: Bei Quotenmeter.FM wird kein Thema oberflächlich behandelt, vor allem nicht "Unsere Schule" ;)
tommy.sträubchen
04.10.2018 10:34 Uhr 3
Hallo Fabian,

ich habe das nicht ganz ernst genommen :-).
Oberflächlichkeit ist wirklich kein Thema bei euch! Macht weiter so.
LG
Thomas

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung