TV-News

Sat.1 Gold entstaubt «Trapper John, M.D.» und «Chicago Hope»

von

Mit zwei alten Arztserien wartet der Spartensender ab Oktober in seinem Daytime-Aufgebot auf. Beide Formate waren einst in Sat.1 zu sehen, verstaubten in den vergangenen Jahren jedoch im Archiv.

Mit alten Serienklassikern die Gunst der "Best Ager" gewinnen: Nach diesem Prinzip geht Sat.1 Gold schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich vor und sorgt immer wieder für Nachschub. So auch ab dem 8. Oktober, wo man immer montags bis freitags um 13:35 Uhr «Trapper John M.D.» zeigen möchte, bevor anschließend «Chicago Hope»  um 14:25 Uhr revitalisiert wird. Erstere Serie wurde in den USA zwischen 1979 und 1986 ausgestrahlt und war in Sat.1 erstmals zwischen 1989 und 1994 zu sehen, wo sie schließlich auch 2002 letztmals im Free-TV lief. Letztgenanntes Format ist nicht ganz so betagt und lief zwischen 1994 und 2000 auf dem US-Network CBS, nach Deutschland kam es 1995, wo es zunächst von Sat.1 und ab 1998 dann von ProSieben gezeigt wurde.

«Trapper John, M.D.» fungiert als Spin-Off der US-Serie «M*A*S*H» , wobei Pernell Roberts einen Chefarzt in einem Krankenhaus verkörpert, der Anfang 50 ist, und mit seiner souveränen Art bei Patienten und Kollegen sehr gut ankommt. Von der Serie stehen 151 Folgen in sieben Staffeln zur Verfügung, wovon eine erst 2007 ihre Deutschlandpremiere feierte - Sat.1 hatte sie einst nicht zeigen wollen, da sie von einem Nazi-Arzt handelt, der am Tod mehrerer Hundert Menschen verantwortlich sein soll.

Auch «Chicago Hope»  spielt in einem Krankenhaus und handelt im Kern vom beruflichen und privaten Alltag der dort arbeitenden Ärzte. Die Serie startete im selben Jahr wie «Emergency Room» , kam aber nie an dessen Popularität heran. Hiervon stehen insgesamt 141 Folgen in sechs Staffeln zur Verfügung, die übrigens letztmals 2008 auf Nickelodeon zu sehen gewesen waren.

Kurz-URL: qmde.de/103893
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Dinner Party - Der Late-Night-Talk»nächster ArtikelStriesow-Krimi: ZDF lässt «Schwartz & Schwartz» noch dieses Jahr vom Stapel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung