Quotennews

ProSieben-Comedys: In der Daytime grandios, am Abend eher schwach

von

Während am Nachmittag insbesondere «TBBT», aber auch «Men» und «The Middle» begeisterten, lief es für «Die Simpsons» und «Family Guy» gegen stärkere Mitbewerber erneut arg durchwachsen.

Neuer Sheldon, fantastischer Sheldon

Am Montag kehrten «TBBT» und «Young Sheldon» am Montagabend mit frischen Folgen zurück - und die zündeten mal so richtig: Grandiose 18,1 und 16,6 Prozent machten ProSieben zum unangefochtenen Zielgruppen-Markführer, bevor «The Middle» ab 21:15 Uhr dann zumindest noch ordentlich performte.
Neben dem Montag ist schon seit einiger Zeit auch der Dienstag bei ProSieben dominiert vom Sitcom- und Comedyserien-Genre - und das macht zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht für die Unterföhringer auch durchaus Sinn, denn die große Mehrzahl der ausgestrahlten Formate erzielen nach wie vor richtig gute Quoten. Allen voran ist hier einmal mehr «The Big Bang Theory» zu nennen, das mit seinen drei alten Folgen am Nachmittag grandiose 16,5 bis 19,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil erreichte - nur «Die Höhle der Löwen» sowie «GZSZ» verbuchten am Dienstag noch höhere Werte. Insgesamt lief es mit 6,1 bis 6,9 Prozent bei maximal 0,68 Millionen auf sehr hohem Niveau deutlich moderater. Auch alles andere als schlecht: «Two and a Half Men» kam ab 13:55 Uhr auf 13,8 und 15,3 Prozent der jüngeren Konsumentengruppe, «The Middle» danach auf immerhin 13,3 sowie 14,2 Prozent.

Zur Primetime allerdings fällt es dem Sender derzeit sehr schwer, gegen «DHDL», «Hartz und herzlich» und Co. zu punkten: «Die Simpsons» kamen auch diesmal wieder trotz neuer Folge um 20:15 Uhr nicht über maue 8,5 Prozent der Zielgruppe hinaus, die drei weiteren Episoden lagen danach bei ähnlich mäßigen 8,0 bis 8,4 Prozent. Insgesamt wurden zwischen 3,1 und 3,3 Prozent generiert - wahrlich kein Grund zur Freude.

Am schwächsten lief es dann aber um 22:10 Uhr für eine neue Folge von «Family Guy», die auf 2,8 Prozent Gesamt- sowie 7,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei nur noch 0,62 Millionen zurückfiel. Zumindest gelang es aber, diese Zuschauer auch für einen Rerun zu erwärmen, sodass es ab 22:40 Uhr wieder auf «Simpsons»-Niveau hinauf ging (3,3 und 8,2 Prozent bei 0,61 Millionen).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103718
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSpencer und Hill vs. Möhring: Klassiker ringt müden «Seitenwechsel» niedernächster Artikel«Die Diplomatin»: ARD gibt Natalia Wörner einen neuen Einsatz
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung