TV-News

«Late Night Berlin»: Anke Engelke gibt den Startschuss für die neuen Folgen

von   |  1 Kommentar

Außerdem: Es steht endlich fest, ab wann genau «Late Night Berlin» mit zwei Folgen pro Woche an den Start geht.

Bereits vor wenigen Monaten hat ProSieben bekannt gemacht, «Late Night Berlin» im Herbst zeitweise mit zwei Ausgaben pro Woche über den Äther zu schicken. Nun rückt der Münchener Privatsender endlich mit dem konkreten Starttermin für die Phase mit doppelter «Late Night Berlin» -Dosis heraus: Ab dem 15. Oktober wird die Late-Night-Show mit Klaas Heufer-Umlauf vier Wochen lang stets montags und donnerstags gezeigt. Donnerstags wird «Late Night Berlin» als Lead-Out von «The Voice of Germany» dienen. Es besteht die Hoffnung, dass die Florida-TV-Produktion von ihrem Castingshowvorlauf profitieren und an Popularität (sowie Quotenpower) gewinnen wird. In Sat.1 geschah ähnliches immerhin bereits mit «Luke! Die Woche und ich» .

Die Comedyshow mit Luke Mockridge startete 2015 am Freitagabend im Fahrwasser von «The Voice Kids» , holte auf diesem Slot aber Zahlen, die nicht gerade für Begeisterung sorgten. Seit das Format im Herbst 2016 auf den Sonntagabend gezogen ist und somit stets direkt nach «The Voice of Germany»  läuft, sind die Quoten hingegen sehr erfreulich. Diesen Push kann Klaas durchaus gebrauchen: Mit Quoten zwischen 12,1 und 5,9 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe verlief der erste Schwung seiner Soloshow recht schwankend.

Auch wenn es noch etwas dauert, bis «Late Night Berlin» zweimal wöchentlich läuft: Die Sommerpause endet bereits am Montag, den 17. September. Um 23.10 Uhr begrüßt Klaas dann als ersten Gast nach der Sommerpause das Multitalent Anke Engelke. Engelke ist aktuell im Kino zu sehen, und zwar in der von der Kritik sehr warm aufgenommenen Jugendkomödie «Das schönste Mädchen der Welt» , einer modernen Version von «Cyrano de Bergerac» .

Kurz-URL: qmde.de/103685
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Straight Family»: funk über das Coming Out 2.0nächster Artikel«Alle gegen Einen»: Elton führt nicht allein durch seine neue Show
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
11.09.2018 10:54 Uhr 1
Ich hatte schon damals, nach Start des Show, nach genau 2 Ausgaben die Nase voll....bin mit seinem SideKick null warm geworden....

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung