US-Quoten

«Got Talent» und «Big Brother» teilen sich weiterhin den Zielgruppen-Sieg

von

NBC und CBS hatten dieselbe Zielgruppen-Quote vorzuweisen, beide Networks lagen demnach auf dem ersten Platz. Beim Gesamtpublikum lag aber NBC vorne.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 6,70 Mio. (5%)
  • CBS: 3,75 Mio. (4%)
  • FOX: 3,36 Mio. (5%)
  • ABC: 2,32 Mio. (3%)
  • The CW: 0,58 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Der Mittwochabend wird weiterhin von NBC und CBS dominiert. Bei NBC generierte die Ergebnis-Show von «America’s Got Talent» um 20 Uhr sieben Prozent Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe, mit 9,73 Millionen Zuschauern hielt man zudem das Niveau der Vorwoche und sicherte sich auch den Sieg beim Gesamtpublikum. «Big Brother» holte parallel dazu bei CBS ebenfalls wie vor einer Woche sieben Prozent Marktanteil, 5,45 Millionen Menschen ab zwei Jahren sahen sich die Realityshow an. NBCs Tanzshow «World of Dance» kam zwischen 21 und 23 Uhr auf die gewohnten fünf Prozent Marktanteil, die absolute Sehbeteiligung betrug 5,19 Millionen.

Probleme hat ABC mit seinen Comedy-Re-Runs: Für «The Goldbergs», «American Housewife» und «Modern Family» waren nicht mehr als drei Prozent Marktanteil drin, eine weitere Episode von «American Housewife» kam um 21.30 Uhr sogar nicht über zwei Prozent Marktanteil hinaus. Auch «Shark Tank» musste mit lediglich zwei Prozent Marktanteil bei den Umworbenen auskommen, die Reichweite sackte ab 22 Uhr von über zwei Millionen auf 1,95 Millionen. «Criminal Minds» hatte in der Wiederholung zeitgleich wenigstens 3,11 Millionen Zuschauer vorzuweisen, der Marktanteil lag allerdings ebenfalls bei miesen zwei Prozent.

FOX war mit «Masterchef» erfolgreich: Fünf Prozent Marktanteil standen für die Kochshow zu Buche, insgesamt sahen 3,36 Millionen US-Bürger zu. Die kanadische Serie «Burden of Truth» brachte The CW einmal mehr nur ein Prozent Marktanteil ein, 0,66 Millionen aller Fernsehenden waren mit von der Partie. Das anschließende Special «Back to School Just for Laughs» blieb bei einem Prozent Marktanteil hängen, die Zuschauerzahl fiel auf noch schlechtere 0,49 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/103605
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMäßigen Quoten zum Trotz: Kessler setzt sich wieder in die Maskenächster ArtikelHBO macht weiter mit «Insecure» und «Ballers»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-Sommerfeld
Ey langsam geht mir diese "lustige" Satire-Scheisse echt aufn Sack. ESPN, ran, sogar bei Sky... Überall steht Brow? https://t.co/a14deXUYe7
Johannes Brandl
Thomas #Letsch:?Ein Sieg würde uns natürlich helfen uns oben festzusetzen. Wir haben eine kleine Serie.? #faklive #ssnhd #skybuliat #fakask
Werbung

Gewinnspiel

Filmfacts: «American Horror Story: Cult»

Zum Heimkinostart der neuesten Staffel von «American Horror Story» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung