Primetime-Check

Montag, 3. September 2018

von

Wie lief das actionreiche Filmdoppel bei kabel eins und wie lief es am Montagabend für «Gone Girl» im ZDF?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 57,5%
  • 14-49: 62%
Das ZDF unterhielt mit «Lotte Jäger und die Tote im Dorf» 5,99 Millionen Interessenten, was starke 20,8 Prozent Sehbeteiligung bedeutete. Die 14- bis 49-Jährigen sorgten für sehr tolle 9,1 Prozent. Das «heute-journal» folgte mit guten 14,4 und sehr guten 7,8 Prozent, ehe David Finchers Thriller «Gone Girl – Das perfekte Opfer» auf 14,4 und 8,2 Prozent kam. Die Gesamtreichweite lag bei 2,17 Millionen Filmfans. RTL sprach mit «Wer wird Millionär?» 4,54 Millionen Ratefüchse an, von denen sich 1,19 Millionen im umworbenen Alter befanden. Somit erzielte der Kölner Privatsender überaus erfreuliche 16,1 Prozent Marktanteil bei allen und sehr gute 14,1 Prozent in der Zielgruppe. «Extra» folgte mit sehr guten 11,1 Prozent beziehungsweise soliden 11,9 Prozent. Die neue Servicesendung «Der beste Deal» erreichte indes 2,31 Millionen Menschen im Ersten. Das bedeutete maue 8,1 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren waren wiederum sehr gute 8,2 Prozent drin.

«Hart aber fair» schloss mit 9,0 und 7,4 Prozent an, ehe die «Tagesthemen» solide 11,5 Prozent aller und 8,0 Prozent der 14- bis 49-Jährigen informierten. «Der Absturz» beendete die Primetime mit mäßigen 9,8 sowie mit 7,5 Prozent an. Zwei Episoden «MacGyver» lockten dagegen 1,57 und 1,62 Millionen Actionfans zu Sat.1. Bei den Werberelevanten standen leicht überdurchschnittliche 8,4 und passable 7,6 Prozent auf dem Papier. «SEAL Team» beendete die Primetime mit 1,03 Millionen und mauen 5,9 Prozent. kabel eins setzte derweil auf den Actioner «xXx – Triple X» mit Vin Diesel. Sehr gute 1,14 Millionen Interessenten schauten rein, «Extreme Rage» schloss ab 22.45 Uhr mit 0,67 Millionen an – zu fortgeschrittener Stunde eine starke Reichweite. Bei den Umworbenen wurden sehr tolle 6,9 und stattliche 8,7 Prozent Marktanteil eingefahren. ProSieben startete mit «The Big Bang Theory» in den Abend. 1,12 Millionen Sitcomfans schalteten ein. Die Werberelevanten waren zu sehr guten 10,5 Prozent mit an Bord.

«The Middle» gab danach auf 1,00 Millionen und 8,8 Prozent nach. Ab 21.15 Uhr folgte ein «The Big Bang Theory»-Viererpack, was 0,90 bis 1,12 Millionen Fernsehende ansprach. Bei den Umworbenen kamen solide 9,3 bis sehr gute 11,3 Prozent Marktanteil zusammen. «Die Geissens» erreichten bei RTL II indes 0,64 Millionen Interessenten, gefolgt von «Hausenblas» mit 0,55 Millionen. Die Werberelevanten sorgten wiederum für solide 5,4 und 5,2 Prozent Marktanteil. VOX fiel unterdessen mit «Unsere Schule» auf die Nase – jedenfalls beim Gesamtpublikum. Nur maue 0,99 Millionen Neugierige schalteten ein. «Eine Nacht mit dem Ex» lief danach mit 0,91 Millionen vergleichbar, «Goodbye Deutschland» beendete die Primetime mit passablen 0,72 Millionen. In der Zielgruppe waren für die beiden neuen Sendungen dagegen sehr gute 8,3 Prozent drin, ehe «Goodbye Deutschland» auf 7,3 Prozent kam.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103515
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Eine Nacht mit dem Ex»: Authentisch-intensive Achterbahnfahrtnächster ArtikelStarke Doku-Starts: «Unsere Schule» und «Eine Nacht mit dem Ex» punkten auf Anhieb
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung