International

Sky trennt sich von Asia Argento

von

Die bereits aufgezeichneten Shows sollen nicht in die Tonne getreten werden. In diesen ist Argento noch zu sehen.

Die Verantwortlichen bei FreemantleMedia Italia und Sky Italia haben Konsequenzen aus den Anschuldigungen gegen Asia Argento gezogen. Die Schauspielerin und Produzentin, die in der «X Factor Italy»-Jury sitzt, wird mit sofortiger Wirkung entlassen. Allerdings möchte die Produktionsfirma zum Teil an Argento festhalten: Die bereits aufgezeichneten sieben Folgen, in denen die Kandidaten um die zwölf Finalplätze kämpfen, sollen mit Argento ausgestrahlt werden.

Die Live-Ausgaben von «X Factor Italy» starten am 25. Oktober 2018. Über einen möglichen Ersatzjuror wird schon gemunkelt, denn es könnte sich ironischerweise um Argentos Ex-Mann, den italienischen Popstar Morgan, handeln. Weder Sky Italia, noch Asia Argento haben sich bislang offiziell zu diesem Thema geäußert.

Argento soll mit dem ehemaligen Kinderschauspieler und Musiker Jimmy Bennett eine sexuelle Begegnung gehabt haben. Argento stimmte einer Auszahlung von 380.000 US-Dollar zu, die von ihrem Freund Anthony Bourdain gemacht wurde. Bourdain nahm sich vor Kurzem das Leben. Argento sagt weiterhin, sie hätte keinen Sex mit Bennett gehabt.

Mehr zum Thema... X Factor Italy
Kurz-URL: qmde.de/103339
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 startet «The Taste» wieder im Oktobernächster ArtikelNetflix schnappt sich «Gravity Falls»-Erfinder
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung