US-Quoten

«Salvation»-Desaster: CBS muss sich selbst The CW geschlagen geben

von

Die Sci-Fi-Serie «Salvation» bleibt aus Quotensicht ein absoluter Reinfall, inzwischen muss sich CBS damit sogar hinter das eigentlich kleinere Network The CW anstellen.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 4,48 Mio. (5%)
  • ABC: 3,99 Mio. (5%)
  • CBS: 3,42 Mio. (2%)
  • FOX: 2,40 Mio. (2%)
  • The CW: 1,36 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Der Montagabend bereitet CBS weiterhin Kummer, nach 21 Uhr will dort gar nichts mehr funktionieren. Die Misere fing in dieser Woche erneut mit «Salvation» an, das lediglich ein Prozent der umworbenen 18- bis 49-Jährigen interessierte – schon seit einiger Zeit krebst die Dramaserie bei diesem wirklich niederschmetternden Ergebnis herum. Sehr bitter: Das eigentlich kleinere The CW überholte CBS zur selben Zeit mit zwei Ausgaben von «Whose Line Is It Anyway?», die Impro-Comedyshow generierte nämlich bessere zwei Prozent Marktanteil. Bislang war es meist so, dass beide Networks mit je einem Prozent Marktanteil zumindest gleich schlecht dran waren. Insgesamt hatten bei CBS diesmal 2,57 Millionen Amerikaner zugesehen, bei The CW waren es rund 1,30 Millionen. Genau wie The CW verbuchte auch FOX zwei Prozent Marktanteil, für «So You Think You Can Dance» bedeutete das binnen Wochenfrist aber ein Minus von einem Prozentpunkt. Zudem handelte sich die Tanzshow damit einen Staffel-Negativrekord ein.

Um 22 Uhr holte sich CBS wieder einige Zuschauer zurück, doch allzu rosig sahen auch die Werte von «Elementary»  mal wieder nicht aus. Nur zwei Prozent Marktanteil waren möglich, die Reichweite ging auf 3,39 Millionen hoch. Am besten schnitt bei CBS das Special von «Carpool Karaoke» mit Paul McCartney ab, 4,30 Millionen Zuschauer und drei Prozent Marktanteil standen dafür zu Beginn der Primetime zu Buche.

Stabil bei sechs Prozent Marktanteil hielt sich die Montags-Ausgabe von «Bachelor in Paradise»  bei ABC, damit einher ging erneut der Tagessieg. 4,73 Millionen US-Bürger waren für die Kuppelshow zugegen. Umso erstaunlicher, dass «The Proposal»  nach 22 Uhr so sehr enttäuscht – die Drei-Millionenmarke wurde erneut verfehlt, 2,50 Millionen Menschen ab zwei Jahren schalteten die Erstausstrahlung ein. Die Quote bei den Jungen halbierte sich wie zuletzt auch auf drei Prozent.

Zeitgleich schaffte es NBC ebenfalls auf drei Prozent, allerdings mit einer Wiederholung von «America’s Got Talent». Stichwort NBC: Das um 20 Uhr gezeigte «American Ninja Warrior»  verteidigte seinen zweiten Platz in der Zielgruppe mit fünf Prozent Marktanteil. Mit insgesamt 5,16 Millionen Zuschauern erzielte man zum wiederholten Mal die höchste Sehbeteiligung des ganzen Abends.

Kurz-URL: qmde.de/103220
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFür Bars: Sky schnürt Extra-Gastro-Paketnächster Artikel10 Facts about «Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung