Primetime-Check

Sonntag, 19. August 2018

von

Wenn «Promi Big Brother» plötzlich fast so viele junge Zuschauer hat wie der «Polizeiruf 110».

Vor allem zwei Überraschungen gab es am Sonntagabend im deutschen TV: Zum einen wäre da der erste neue «Polizeiruf 110» dieser Saison gewesen, der sehr niedrige Zuschauerzahlen einfuhr. Der 90 Minuten lange Krimi landete bei nur 4,34 Millionen Sehern insgesamt, was 15,9 Prozent Marktanteil zur Folge hatte. 1,03 Millionen Menschen waren 14 bis 49 Jahre alt, hier lag die Quote des Krimis bei 10,3 Prozent. Platz drei bei den Jungen ging an eine weitere bärenstarke «Promi Big Brother»-Ausgabe. Auch die dritte Folge der Staffel performte massiv über Senderschnitt und dem Vorjahr. 17,1 Prozent holte das von Endemol Shine Germany kommende Format zwischen 22.15 und 0.05 Uhr: Eine Million Menschen sahen bei den Umworbenen zu, insgesamt belief sich die Reichweite auf 1,95 Millionen.

Der im Vorfeld gezeigte Film «Tammy – Voll abgefahren» bescherte Sat.1 schon wunderbare 11,6 Prozent bei insgesamt rund 1,61 Millionen Fans. Somit lag Sat.1 ab 20.15 Uhr vor ProSieben, wo «American Sniper» „nur“ auf 1,43 Millionen Zuschauer kam – in der Zielgruppe aber kam die rote Sieben mit 10,4 Prozent immerhin auf einen grünen Zweig. Das meistgesehene Programm bei den Umworbenen lief derweil bei RTL: «Transporter Refueled» begeisterte 1,13 Millionen Menschen dieses Alters, was gute 13,5 Prozent Marktanteil (Gesamt-Reichweite 2,43 Millionen) nach sich zog. Krass war der Absturz nach 22.05 Uhr: «Collide» verschlechterte sich auf 6,4 Prozent und 1,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Der Große Bruder war hier also massiv mehr gefragt.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 50,3%
  • 14-49: 56,1%
Passabel – mit 11,9 Prozent und 3,24 Millionen Zuschauern lief der ZDF-Film «Marie fängt Feuer», ab 21.45 Uhr legte dann das «heute-Journal» klar zu; kam auf 3,94 Millionen. Ebenfalls ab 21.45 Uhr diskutierte «Anne Will» in ihrer ersten Sendung nach der Sommerpause den Klimawandel; 10,8 Prozent Marktanteil (2,55 Millionen Seher) waren die Folge.

Und die kleineren Sender? kabel eins hatte Probleme mit den «spektakulärsten Kriminalfällen der Welt», die ab 20.15 Uhr nicht über drei Prozent sowie insgesamt rund 770.000 Seher hinaus kamen. VOX landete mit dem «perfekten Profi Dinner» bei ebenfalls nur mäßigen 5,3 Prozent in der Zielgruppe. Die drei Studen lange Kocherei wurde von etwa 840.000 Leuten gesehen, während RTL II ab 20.15 Uhr «Die Bestimmung – Divergent» sendete und damit 6,6 Prozent Marktanteil einfuhr. Für den Sender ist das ein klasse Wert. Rund 740.000 Menschen sahen den knapp dreistündigen Blockbuster.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103166
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGesellschaftskritischer «Polizeiruf 110» überzeugt, «Anne Will» hat Luft nach obennächster ArtikelAuch ohne Jason Statham: Der «Transporter» liefert RTL den Zielgruppensieg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
.@SophiaFloersch ist nach ihrem schlimmen Unfall erfolgreich operiert worden! #Formula3 #getwellsoonSophia https://t.co/1kvzYXWstp
Jens Bohl
RT @73Kretzschmar: Montagskino. Tatort Flensburg. Der Handball-Thriller ???? @SGFleHa ? @RNLoewen ? Ab 18 Uhr auf @SkySportDE ??????? #SkyH?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung