Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
10 Facts about

10 Facts about «Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)»

von

Bei SYFY geht die trashige Filmreihe über Haien in Wirbelstürmen zu Ende. Was es über das irre Finale «Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)» zu wissen gibt ...

#1 SYFY fasst die Story des neuen, finalen «Sharknado»-Films so zusammen: "Fin hat bereits überall auf der Welt gegen die Haie gekämpft und sprengt nun in einer letzten Mission auch die Grenzen von Zeit und Raum um den Sharknado zu vehindern, mit dem alles begann. Auf ihrer Reise durch die Zeit treffen unsere Helden auf Dinosaurier, Cowboys und Ritter, unternehmen eine Fahrt auf der Arche Noah und kämpfen gegen Nazis!"

#2 Zur Besetzung gehören unter anderem Tara Reid, Ian Ziering, Dolph Lundgren, Cassie Scerbo («Agoraphobia»), Vivica A. Fox, Jonathan Bennett («Book of Love») und Lucia Oskerova («White Chicks»).

#3 Wie schon Teil fünf wurde «Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)» nicht etwa von Serienschöpfer Thunder Levin verfasst, sondern von Scotty Mullen. Mullen ist der Autor des «Fast & Furious»-Abklatsches «The Fast and the Fierce» und der Casting Director von «Z Nation».

#4 Für «American Pie»-Darstellerin Tara Reid führte die «Sharknado»-Reihe bislang nicht zum wohl erhofften Karriere-Revival. Nennenswerte Kinorollen blieben aus, selbst wenn sie 2017 kleine Parts in C-Movies übernommen hat. TV-Rollen blieben auch aus, in Wettbewerbsformaten tritt sie bloß nur spärlich auf – so war sie in einer einzelnen «Hell's Kitchen»-Folge zu Gast.

#5 «Sharknado»-Hauptdarsteller Ian Ziering alias Fin Shephard ist auch abseits der Trashreihe als Schauspieler tätig, hat aber zumeist nur sehr kleine Rollen, sofern es sich nicht um eine Low-Budget-Produktion dreht. Zu seinen raren größeren Parts gehört eine der Hauptrollen im Sprecherensemble der «Mighty Ducks»-Zeichentrickserie. Seit dem Kulterfolg von «Sharknado» ist er vermehrt in US-Realityshows wie «Dancing with the Stars» zu Gast. Zudem ist er Regisseur und Produzent.

#6 Die «Sharknado»-Filme sind in Deutschland in zwei Versionen für's Heimkino veröffentlicht worden: In der "klassischen" Fassung, wie sie bei SYFY läuft, sowie als «SchleFaZ»-Edition mit den gehässig-süffisanten Kommentaren von Oliver Kalkofe und Peter Rütten, wie die Filme bei Tele 5 auf dem «Die schlechtesten Filme aller Zeiten»-Slot gezeigt werden.

#7 Anthony C. Ferrante führt bei Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)» alias «The Last Sharknado: It's About Time» (Originaltitel) erneut Regie und steht somit hinter sämtlichen Filmen der Trashreihe. Wenn er gerade keinen «Sharknado»-Film dreht, macht er Werbung, schreibt für Genremagazine oder dreht wenig beachtete Horror- und Thrillerfilme wie «Boo» und «Red Clover».

#8 Ryan Mitchelle, der Cutter von Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)», könnte nerdigen Filmfans durchaus ein Begriff sein, jedenfalls, wenn sie sich mit YouTube-Filmkritikern beschäftigen. Denn Mitchelle ist ein Freund von Brad Jones alias The Cinema Snob und ist nicht nur gelegentlich in dessen Videos zu sehen, sondern inszenierte auch mehrere seiner Low-Budget-Filme, darunter die Christenfilm-Parodie «Jesus, Bro!». Mitchelle schnitt zuvor auch «Sharknado 5: Global Swarming».

#9 «Sharknado»-Fans können sich an einem Halm der Hoffnung klammern, selbst wenn die Filmschaffenden angekündigt haben, dass Sharknado 6 - The Last One (Es wurde auch Zeit!)» seinem Titel entsprechend der finale Teil der Haisturm-Saga ist: Schon zahlreiche andere Filmreihen kündigten ein Finale an, um daraufhin doch weiterzumachen. «Rückkehr zum Planet der Affen» wurde 1970 als zweiter und letzter Part positioniert, hat das aber auf kreative Weise umgeschrieben. «Final Destination 4» sollte die von tödlichen Unfällen durchzogene Horrorsaga abschließen, war aber so ein großer Erfolg an den Kinokassen, dass zwei Jahre später ein fünfter Teil nachgereicht wurde.

Die «Halloween»-Reihe hatte sogleich mehrere vermeintliche Final-Einträge, «Saw» "endete" 2010 mit Teil sieben und wurde sieben Jahre später mit «Jigsaw» weitergeponnen, und Disney arbeitet derzeit an einem sechsten «Pirates of the Caribbean»-Film, obwohl der fünfte vergangenes Jahr als das letzte Abenteuer beworben wurde. Wieso also sollte es garantiert sein, dass sich ausgerechnet die Irren aus dem Produktionshaus The Asylum an ihr Wort halten und «Sharknado» ruhen lassen werden?

#10 «The Last Sharknado: It's About Time» (oder simpel: «Sharknado 6») feiert seine deutsche Fernsehpremiere am 23. August um 20.15 Uhr bei SYFY. Der Bezahlsender wiederholt den Film nochmal innerhalb eines «Sharknado»-Marathons am 26. August, der um 13.15 Uhr beginnt. Die ersten drei Filme laufen einen Tag zuvor, also am 25. August, ab 13.35 Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/103151
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Salvation»-Desaster: CBS muss sich selbst The CW geschlagen gebennächster ArtikelJames Bond: Regisseur steigt aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung