Primetime-Check

Dienstag, 7. August 2018

von

Heute mit dem Sozial-Doku-Duell: «Armes Deutschland» gegen «2 Familien 2 Welten». Außerdem: «Die Klinik» und «Hot oder Schrott».

Zum Duell der Sozial-Dokus kam es auch an diesem Dienstag wieder. Während RTL – zunächst einmalig – ab 20.15 Uhr «2 Familien 2 Welten» zeigte, lief bei RTL II der Klassiker «Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern?». RTL generierte mit seiner zweistündigen Sendung 12,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, lag also in etwa auf Senderschnitt. Gesamt schauten 1,89 Millionen Leute zu. Das Finale von Ilka Bessins «Armes Reiches Deutschland» fiel ab 22.15 Uhr dann auf weniger sanfte 10,3 Prozent bei den klassisch Umworbenen. Dennoch: RTL blieb vor RTL II, das mit seinen Werten aber sehr zufrieden sein kann.

«Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern?» punktete mit durchschnittlich 8,8 Prozent der Werberelevanten. Die Produktion von Good Times holte insgesamt 1,14 Millionen Leute vor die Bildschirme. Eine «Hartz aber herzlich»-Folge rund um die Eisenbahnsiedlung in Duisburg kam ab 22.15 Uhr noch auf ebenso starke 8,9 Prozent in der Zielgruppe.

Und noch mehr echtes Leben: kabel eins ging zeitgleich mit einer neuen Folge «Die Klinik» auf Sendung. Die von der Kritik gelobte Produktion kam aber ab 20.15 Uhr auf 5,2 Prozent – Staffelrekord für die Produktion. Rund 770.000 Menschen schalteten ein. Somit lag kabel eins gar nicht so weit hinter VOX, das mit «Hot oder Schrott» diesmal zum Primetime-Start leichte Probleme hatte. Die Sendung von Endemol Shine Germany holte nur 5,6 Prozent in der Zielgruppe, 0,89 Millionen Leute schauten zu. Ab 22.15 Uhr sank die Reichweite um 0,03 Millionen, als «Beat the Box» ausgestrahlt wurde, die Marktanteile bei den Umworbenen stiegen aber auf 6,3 Prozent.

ProSieben zeigte im Abendprogramm vier Episoden der «Simpsons»: Eine Woche vor dem Start der neuen Staffel kam die animierte Serie auf Werte zwischen 8,2 und 9,9 Prozent – sie lief im Großen und Ganzen also passabel. 8,9 und 9,5 Prozent holte zudem noch ein «Family Guy»-Doppelpack im weiteren Verlauf des Abends. Sat.1 hatte weniger Glück. Zwei Re-Runs von «Der letzte Bulle» kamen nicht über 6,5 und 6,6 Prozent hinaus, für eine neue Folge von «akte 20.18» lief es angesichts von 4,9 Prozent bei den Jungen nicht gut. Das ZDF zeigte bis 21.45 Uhr die European Championships und erreichte damit rund dreieinhalb Millionen Zuschauer insgesamt.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 52,5%
  • 14-49: 60,4%
Weniger gut schnitt Das Erste ab. Wie schon in den Wochen zuvor, zeigte «Charite» als Re-Run eine schwache Leistung. Die einst so populäre Serie kam diesmal ab 20.15 Uhr nur noch auf 1,70 Millionen Fans (6,8%), bei den Jungen fiel die Quote sogar auf schlechte 4,1 Prozent. Das ab kurz nach 21 Uhr gezeigte «In aller Freundschaft» verbesserte sich bei den 14- bis 49-Jährigen auf immerhin 5,2 Prozent, gesamt sahen 3,27 Millionen Leute die Geschichten aus der Sachsenklinik. Später kam Das Erste noch auf 2,43 und 1,94 Millionen Zuschauer bei den Sendungen «Fakt» und «Tagesthemen».

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102882
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKlarer Sieg gegen «Armes Deutschland», aber: Christian Tews unterliegt Ilka Bessinnächster Artikel«Hot oder Schrott» auf einmal unter Senderschnitt, «Die Klinik» schafft Bestwert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Marc Behrenbeck
RT @Tim_Roehn: BREAKING: Landgericht Frankfurt lehnt nach Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen Ex-#DFB-Bosse Niersbach, Zwanziger, Schmi?
Dominik Böhner
RT @LMatthaeus10: Matthäus: "Ter Stegen verdient eine Chance" https://t.co/XxFygTU4Hp
Werbung
Werbung

Surftipps

Shania Twain bietet Bombast-Show in der Kölner Lanxess-Arena
Im Rahmen ihrer Now-Tour Deutschland hat Shania Twain am 8. Oktober einen Stopp in Köln eingelegt. Am 29. März 2004 gastierte Shania Twain zuletzt ... » mehr

Werbung