Primetime-Check

Samstag, 4. August 2018

von

Hirschhausen, Giermann oder Joko: Wer entschied den großen Show-Dreikampf am Samstagabend für sich? Ließ das ZDF auch mit einer alten Folge von «München Mord» wieder einmal die Muskeln spielen?

Gleich drei größere Sender versuchten sich am heißen ersten Augustsamstag mit frischen Shows - und zwei davon mussten als klare Verlierer benannt werden: «Beginner gegen Gewinner»  lieferte mit 8,9 Prozent bei 0,49 Millionen werberelevanten Konsumenten eine arg durchwachsene Leistung ab, «Einstein Junior»  fiel für RTL-Verhältnisse angesichts von nur 8,4 Prozent bei 0,47 Millionen sogar komplett durch. Der Primetime-Sieg ging derweil etwas überraschend an das ARD-Format «Frag doch mal die Maus» , das fantastische 12,0 Prozent bei 0,69 Millionen jungen Fernsehenden erzielte und seinen privaten Mitbewerbern somit problemlos enteilte.

Beim Gesamtpublikum wiederum war die Show mit Eckart von Hirschhausen angesichts von 2,98 Millionen Zuschauern sowie 14,5 Prozent gegenüber den werbefinanzierten Mitbewerbern sogar noch klarer dominant, musste sich allerdings einer alten «München Mord»-Ausgabe im Zweiten geschlagen geben, die mit 3,55 Millionen sowie 17,2 Prozent noch etwas besser abschnitt - und bei den Jüngeren mit 9,3 Prozent bei 0,51 Millionen sogar auch noch knapp vor ProSieben und RTL lag. Zumindest noch mittelprächtig schlug sich die Sportshow mit Joko Winterscheidt angesichts von 0,78 Millionen und 4,0 Prozent, während man bei RTL sicherlich nicht über die erzielten 1,08 Millionen sowie 5,2 Prozent für «Deutschlands cleverste Kids» jubeln wird.

Mit dem 20 Jahre alten Kultfilm «Armageddon - Das jüngste Gericht»  wusste sich Sat.1 als cineastische Alternative recht ordentlich in Szene zu setzten, bei den Werberelevanten lag man mit 7,7 Prozent bei 0,44 Millionen nicht allzu weit hinter den Show-Formaten. Insgesamt kam der Streifen mit Bruce Willis auf 0,98 Millionen Interessenten sowie eher etwas schwächliche 4,8 Prozent. Durchwachsener performte auch die auch immerhin schon elf Jahre alte Komödie «Mr. Bean macht Ferien»  auf VOX, die in einer erneuten Ausstrahlung noch auf 0,68 Millionen Fernsehende sowie 3,3 Prozent Gesamt- sowie 6,8 Prozent Zielgruppen-Marktanteil gelangte.

Eher überschaubar fiel das Interesse an der Dokusoap «Der Jugendknast»  aus, die von RTL II vor 0,39 Millionen Menschen ausgestrahlt wurde. Damit gingen miese 1,9 Prozent Marktanteil einher, während bei den Umworbenen ebenfalls nur maue 4,2 Prozent bei 0,24 Millionen verzeichnet wurden. Wenig einfallsreich, dafür aber erfolgreich war das Ausstrahlungskonzept von kabel eins, zur besten Sendezeit einfach drei alte Ausgaben von «Hawaii Five-0»  auf Zuschauerjagd zu schicken. Diese erreichten durchweg starke 4,4 bis 5,0 Prozent des Gesamtpublikums bei maximal 1,09 Millionen Fernsehenden, in der Zielgruppe wurden ebenfalls ausnahmslos starke 5,3 bis 6,0 Prozent generiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102820
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie glorreichen 6 – Kritikerflops, die wir lieben (Teil VI)nächster ArtikelPunktet RTL II erstmals bei der härtesten Filmjury der Welt?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
RT @SkySportDE: Die neue Kolumne von @LMatthaeus10: Löw muss einiges ändern. https://t.co/b7VwcIehXT
Marc Behrenbeck
RT @Tim_Roehn: BREAKING: Landgericht Frankfurt lehnt nach Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen Ex-#DFB-Bosse Niersbach, Zwanziger, Schmi?
Werbung
Werbung

Surftipps

Shania Twain bietet Bombast-Show in der Kölner Lanxess-Arena
Im Rahmen ihrer Now-Tour Deutschland hat Shania Twain am 8. Oktober einen Stopp in Köln eingelegt. Am 29. März 2004 gastierte Shania Twain zuletzt ... » mehr

Werbung