Primetime-Check

Dienstag, 10. Juli 2018

von

Wie schnitten die Sender gegen die Fußball-WM ab? Punktete das ZDF mit seinen Schifffahrten?

Das erste Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft brachte dem Ersten 18,25 Millionen Fernsehzuschauer und 53,4 Prozent Marktanteil. Der Sieg der Franzosen verbuchte 6,60 Millionen junge Menschen, der Marktanteil lag bei sagenhaften 58,3 Prozent. Mit der acht-minütigen «Tagesschau» verbuchte die blaue Eins „nur“ 16,66 Millionen Menschen, der Marktanteil belief sich auf 48,7 Prozent bei allen sowie 53,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Für das «WM Kwartira» entschieden sich nur noch 3,54 Millionen Menschen, die Marktanteile blieben mit 17,0 Prozent bei allen und 22,2 Prozent bei den jungen Zusehern ebenfalls sehr gut.

2,92 Millionen Menschen wählten am Dienstagabend das «Traumschiff» im ZDF, das auf 8,4 Prozent Marktanteil kam. Im Anschluss sahen 2,59 Millionen Menschen «Kreuzfahrt ins Glück», das mit 10,4 Prozent schon wieder mäßig lief. Bei den 14- bis 49-Jährigen musste sich der Mainzer Sender aber mit 3,7 und 3,6 Prozent Marktanteil begnügen.

Für die drei «Bones»-Folgen in der Primetime entschieden sich 1,15, 1,25 und 1,31 Millionen Fernsehzuschauer. Zunächst fuhr man nur 5,1 und 5,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ein, am späten Abend erzielte RTL allerdings 7,7 Prozent. So ähnlich lief es auch bei Sat.1: Das Magazin «akte 20.18» generierte 6,1 Prozent Marktanteil. Im Vorfeld holten zwei alte Folgen von «Der letzte Bulle» nur 4,4 und 3,9 Prozent. Insgesamt wollten 1,20 und 1,14 Millionen Menschen die Krimiserie sehen.

ProSieben strahlte wieder stundenlang «Die Simpsons» aus. Zwischen 20.15 und 22.30 Uhr schalteten im Durchschnitt 0,60 Millionen Menschen ein. Bei den Umworbenen landete man bei 5,2 Prozent Marktanteil. Innerhalb der Primetime schnitt die letzte Folge mit 8,1 Prozent Marktanteil am besten ab. Zwei Folgen von «Zuhause im Glück» bescherten RTL II 3,0 und 4,2 Prozent bei den Umworbenen, mit 0,64 sowie 0,57 Millionen Zusehern war das Interesse gering.

Bei kabel eins erreichten «Achtung Abzocke» und «K1 Magazin Spezial» 0,46 sowie 0,60 Millionen Fernsehzuschauer. Während die Reportage mit 1,9 Prozent Marktanteil noch brutal floppte, schnappte sich das Magazin 4,5 Prozent Marktanteil. Unterdessen setzte VOX auf zwei Folgen «Hot oder Schrott – Die Allestester», die 0,88 sowie 0,95 Millionen Zuseher holten. Bei den jungen Menschen fuhr man 4,4 und 7,7 Prozent Marktanteil ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102233
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVor der Frischeoffensive: «Hot oder Schrott» schlägt sich besser als «Achtung Abzocke»nächster Artikel«The Big Bang Theory» dominiert den Nachmittag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Nächste Maradona-Show im VIDEO! Diego fährt im Monstertruck durch Weißrussland https://t.co/92YzIetaSh
Sky Sport Austria
Manchmal muss man das Internet einfach lieben ? #SkyBuliAT @WolfsbergerAC https://t.co/4eOrE1262y
Werbung
Werbung

Surftipps

Per Gessle von Roxette nimmt Album in Nashville auf
Per Gessle veröffentlicht neues Album "Small Town Talk" und kommt auf Tournee. Das Duo Roxette, Per Gessle und Marie Fredriksson, zählt mit 75 Mill... » mehr

Werbung