Wer sah eigentlich...

Mark Forsters «Sing meinen Song»-Show

von

Die diesjährige Staffel der Musikershow bei VOX bleibt klar unter den Erwartungen zurück. Vor dem Staffelfinale gab es immerhin einen Aufschwung. Und weitere Lichtblicke?

Unsere These: Am Abend zeigt VOX die vorerst letzte Folge der aktuellen «Sing meinen Song»-Staffel. Die Quoten der fünften und erstmals von Mark Forster präsentierten Runde fielen teils nur halb so üppig aus wie noch 2017. Dennoch: Die Werte liegen zumeist über Senderschnitt und dürften VOX besonders bei den jüngeren Zuschauern glücklich machen.

Die nackten Zahlen: Nach durchaus enttäuschenden Wochen von «Sing meinen Song» lieferte vergangene Woche die letzte reguläre Folge (am Dienstagabend steht mit den Duetten quasi noch einmal ein Special als Abschluss an), in der es um Mark Forster ging, angesichts von 9,1 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen eine solide Leistung ab. Nicht zu vergessen: Ein Jahr zuvor kam eine Episode mit Kelly-Songs im Juni noch auf 20 Prozent. Diesem Vergleich hält man nicht Stand, aber quotentechnisch war am Forster-Abend nicht alles nur von Schatten geprägt.

Wie schon zu erwarten, punktete die Talpa-Produktion besonders bei den ganz jungen Zuschauern überdurchschnittlich. So holte man in der Altersklasse 14 bis 19 sehr starke 13,8 Prozent, bei den 20- bis 29-Jährigen belief sich die ermittelte Quote noch auf 12,8 Prozent. Zur Einordnung der Werte: Bei den 14- bis 49-Jährigen liegt VOX zur Zeit grob bei sieben Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen kommt der Kölner Kanal auf grob sechs – was also deutlich unter den «Sing meinen Song»-Werten von vergangener Woche liegt.

Mehr zum Thema

Über die inhaltlichen Fehler der laufenden «Sing meinen Song»-Staffel geht es Ende dieser Woche - zudem fassen wir dann auch nochmal den kompletten Quotenverlauf der VOX-Sendung zusammen.
Ü30 hatte die Musikershow dann Abschläge zu verzeichnen. Bei den Zuschauern in den Dreißigern kam man ab 20.15 Uhr auf 7,5 Prozent, bei den Zuschauern in den Vierzigern auf 8,9 Prozent. Mit genau sechs Prozent lief es bei den 50- bis 64-Jährigen noch halbwegs ordentlich, bei den Über-65-Jährigen sprangen derweil erwartungsgemäß gerade einmal zwei Prozent heraus.

Nicht überraschend, aber in der Deutlichkeit schon erstaunlich: «Sing meinen Song» ist vor allem ein Format für Frauen. 1,16 Millionen Frauen ab 14 Jahren standen 0,42 Millionen Männern der gleichen Altersklasse gegenüber. So wurden 7,5 Prozent bei den weiblichen Fans, aber nur 3,4 Prozent bei den Männern dieses Alters verbucht. Deutlich am Beliebtesten war die Show zudem bei Angestellten, wo sie auf zehn Prozent kam – mit 0,84 Millionen Zuschauern stellte diese Gruppe auch den größten Anteil des Publikums dar.


Mehr zum Thema... Sing meinen Song TV-Sender VOX
Kurz-URL: qmde.de/101723
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelExklusivdeal: Netflix bindet «Dark»-Duo an sichnächster Artikel«Bachelorette» vorne, «Supergirl» verbessert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
Der Höhenflug der @Eintracht hält weiter an. Heute habe ich mit @FrediBobic1971 über die Hintergründe gesprochen.? https://t.co/MbkinZy5QB
Sky Ticket
Immer dienstags eine neue Folge #TheGoodDoctor mit Sky Ticket streamen. #SkySerien https://t.co/NBlKuOIdm4
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung