Soap-Check

WM-Start beendet starke Form von «Unter Uns»

von

Gerade hatte sich die Vorabendsoap von RTL deutlich verbessert, da macht die beginnende WM-Zeit den Kölnern einen Strich durch die Rechnung.

Wirklich viele Quoten-Highlights hielt das Jahr bislang für «Unter Uns»  nicht bereit. Im Gegenteil: Zuweilen las sich die Bilanz der Vorabendsoap von RTL ziemlich ernüchternd. Anfang März verzeichneten die Geschichten aus der Schillerallee so schlechte Marktanteile wie nie zuvor. Normalerweise generiert die Seifenoper zumindest zweistellige Quoten bei den 14- bis 49-Jährigen, im beginnenden Frühjahr standen jedoch gleich drei Wochen hintereinander Wochen im Schnitt Werte unter zehn Prozent zu Buche, womit die Soap schlechter lief als während der Fußball-EM 2016 oder der WM 2014.

Langsam aber stetig verbesserte sich «Unter Uns» danach wieder und kam dem RTL-Schnitt von knapp 13 Prozent in der klassischen Zielgruppe so immer näher, gleichwohl immer mal wieder eine Woche nach unten rutschte. Ab Ostern gelangte «Unter Uns» im Wochenschnitt wieder in die Zweistelligkeit, die die 17.30-Uhr-Serie seitdem durchgängig aufrechterhielt. Spätestens im Mai kam «Unter Uns» dann so richtig ins Rollen. Die beste Woche des Jahres verbuchte die Soap zwischen dem 14. und 18. Mai, als im Schnitt 13,3 Prozent der Werberelevanten einschalteten, womit die Serie sogar den Senderschnitt hielt.

Bis Mitte Juni lief «Unter Uns» daraufhin nur unwesentlich schlechter. 12,9 und 12,4 Prozent erzielte die früheste der drei Soaps am RTL-Werktag im Schnitt in den verbleibenden zwei Maiwochen. Die Sendung hatte endlich ihre Form gefunden, immer öfter überbot sie auch die Eine-Million-Marke beim Gesamtpublikum. Der Juni-Anfang bestätigte den Aufwärtstrend und die Konstanz von «Unter Uns». In der ersten Juni-Woche schwankten die Quoten beim jungen Publikum lediglich zwischen 11 und 13,4 Prozent, womit im Schnitt 12,6 herausprangen. Noch einmal besser lief «Unter Uns» ab der Woche des 11. Juni. 14,8, 13,5 und 14,0 Prozent standen zwischen Montag und Mittwoch zu Buche. Doch dann begann die Fußball-WM 2018. Die RTL-Soap hat das Pech, mit seinem Sendeplatz um 17.30 Uhr in direkter Konkurrenz zu den täglich stattfindenden Fußballspielen in Russland zu laufen. Prompt brachen die Quoten ein.

Von 1,20 Millionen Interessenten am Mittwoch ging es donnerstags auf 0,75 Millionen hinunter, nur 5,5 Prozent der jungen Zuschauer blieben der RTL-Serie in Konkurrenz zum Eröffnungsspiel der WM. Einen Tag später schauten mit 0,82 Millionen Personen wieder etwas mehr zu, der Marktanteil bei den jungen Zuschauern stieg wieder auf 8,5 Prozent. Doch die Frage ist, wie «Unter Uns» aus den kommenden vier WM-Wochen hervorgeht. Zerstört der Fußball die zuletzt wieder so starke Form der RTL-Serie?

Und so geht es weiter


Andrea leidet bei «Unter Uns»  unter Benedikts fehlender Wertschätzung und wird von Rufus getröstet. Allmählich überkommen sie Zweifel, ob sie mit dem richtigen Mann verheiratet ist. Ute muss befürchten, dass die Adoption von Maja an Schells Klage scheitert. Eva kann die Klage gerade noch abwenden, aber dann ist Maja plötzlich verschwunden. Währenddessen scheint sich eine Versöhnung zwischen Elli und Saskia anzubahnen.

Bambi ist froh über die Versöhnung mit Sina und will seine illegalen Machenschaften vergessen. Doch schon bald holt ihn die Vergangenheit ein. Ute freut sich darüber, dass die Klage von Schell die Adoption von Maja nicht mehr gefährden kann. Doch Schell gibt nicht so leicht auf. Andrea erkennt erleichtert, dass Rufus im wahren Leben nicht ihr Held ist. Gleichzeitig keimt aber der Gedanke in ihr, dass Benedikt es auch nicht mehr ist.

Was sonst noch war


Die Fußball-WM 2018 in Russland, die auch vom Ersten übertragen wird, zwingt «Rote Rosen»  und «Sturm der Liebe»  zeitweise zur Pause. An sechs Tagen ist «Sturm der Liebe» während des WM-Zeitraums bis Mitte Juli nicht zu sehen, bereits am Donnerstag und Freitag pausierten die Geschichten vom Fürstenhof. Auch an diesem Montag wird «Sturm der Liebe» nicht zu sehen sein, genauso wie am Mittwoch (20. Juni) sowie am Dienstag (26. Juni) und Donnerstag (28. Juni) der darauffolgenden Woche. «Rote Rosen» fällt dagegen nur drei Mal aus. Nach der ersten Pause am vergangenen Freitag, wird die Telenovela auch diesen Montag und Mittwoch (20. Juni) nicht laufen.

Kurz-URL: qmde.de/101697
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Jahr nach Sport1 US: Auch Sport1+ verschwindet bei Skynächster Artikel«Instinct» fällt zurück, «Shades of Blue» startet mit Negativrekord in die Finalstaffel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
UEFA CHAMPIONS LEAGUE Ronaldo, Pogba, Bale, Lewandowski und viele viele mehr! Alle Tore, alle Highlights der Spie? https://t.co/FawgrpEBMm
Sky Deutschland
RT @Sky_Service: Wir haben die Störung bei unseren Streaming-Diensten bis Spielende leider nicht beheben können und bitten alle betroffenen?
Werbung
Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung