Vermischtes

funk versucht's mit einem Dokuserien-Crossover-Sequel

von

Man nehme «Die Mädchen-WG», «Die Jungs-WG» und über zehn Jahre Wartezeit. Dies ergibt dann: «die wohngemeinschaft»!

Hier treffen wir die Jungs und Mädchen aus den ersten «WG»-Staffeln von 2009 bzw. 2010 wieder – als junge Erwachsene. Sind sie noch so verrückt wie früher? Welche Lebenserfahrungen haben sie gesammelt, und welche Träume und Ziele haben sie heute? Durch den konsequenten Social-Media-Ansatz werden die User aktiv eingebunden und können den sechs Bewohnern der «wohngemeinschaft» online nahe sein.
Eva Radlicki, Matthias Rode, Margrit Lenssen aus der ZDF-Hauptredaktion Kinder und Jugend über «die wohngemeinschaft»
funk lässt in einer neuen Dokuserie Welten aufeinanderprallen – und zwar die aus zwei KiKA-Dokuserien. Vor über zehn Jahren zeigte der Kinder- und Familiensender mit «Die Mädchen-WG»  und «Die Jungs-WG»  zwei Formate, in denen Jugendliche gleichgeschlechtliche WGs gründeten. Nun zieht es sechs der ehemaligen WG-Mitglieder wieder vor die Kamera, dieses Mal für ein funk-Experiment: In einer Wohnung in der Kölner Altstadt ziehen My, Janina, Alina, Paolo, Aaron und Alexey zusammen und versuchen sich in «die wohngemeinschaft» erneut am WG-Leben – sowie an der Frage, wie sie sich in der Zwischenzeit verändert haben.

Zusätzlich zum Einblick in den Alltag sechs junger Erwachsener und diverser WG-Aktionen bietet die Sendung auch Anlass, zurückzublicken. funk fasst zusammen: "Was halten die Protagonisten heute von ihren damaligen Diskussionen über die große Liebe, Berufspläne und das erste Mal? Wie haben sich ihre Ansichten über das Leben geändert? Und mal ehrlich: Haben sie als junge Erwachsene den WG-Haushalt inzwischen tatsächlich besser im Griff? «die wohngemeinschaft» geht all diesen Fragen auf den Grund."

Die Reihe ist ab dem 19. Juni, 16 Uhr, bei YouTube und in der funk-App abrufbar. Angekündigt sind 20 Folgen zu je zehn Minuten. Die E+U TV produziert, als Produzenten agieren Alexander Freisberg, Georg Bussek, unterstützt durch ZDFdigital, Marina Schakarian und Varinka Link. Die Redaktion im ZDF haben Eva Radlicki, Matthias Rode und Margrit Lenssen.

Kurz-URL: qmde.de/101654
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUnerwartet: VOX präsentiert wieder «Mein Traumhaus am Meer»nächster ArtikelAb November: Christoph Maria Herbst verdeutscht unsere französischen Nachbarn
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Noah Pudelko
RT @HeikoMaas: Daniel Nivel wurde bei der WM in Frankreich von deutschen Hooligans fast umgebracht. Statt sich von Deutschland abzuwenden,?
Birgit Ehmann
RT @RickOkon: ?Das Boot? will be out November 23 on Sky Germany and UK! #dasboot #sky https://t.co/tpv7TiCY5O
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung