Vermischtes

Telekom will Seriensparte öffnen

von  |  Quelle: DWDL

Der Entertain-Bereich möchte zwei bis vier deutsche Serien produzieren.

Die Deutsche Telekom möchte weiterhin mit lukrativen Angeboten ihre Kunden zufrieden stellen. Zuletzt war das Unternehmen damit aufgefallen, dass es die Mobilfunkpreise reduzierte und die erste echte Flatrate von 200 auf 80 Euro pro Monat sank. Nachdem man Telekom Sport für Nicht-Kunden öffnete, will man diesen Schritt auch bei „Entertain Serie“ gehen.

Telekom TV-Chef Wolfgang Elsäßer fragte bei der ANGA COM, ob man aufgrund eines Serienangebots gleich einen Vertrag mit der Telekom abschließe. Aus diesem Grund lote man derzeit, wie bei Telekom Sport, ein Stand-Alone-Angebot aus. Die Ziele sind für die Telekom klar: Neben exklusiven Seriendeals wie «The Handmaid’s Tale» und zwei bis vier lokalen Serien pro Jahr möchte man ein besonderes Portfolio anbieten.

Mit «Germanized» starteten Amazon und die Deutsche Telekom schon ein Gemeinschaftsprojekt. Während die neuen Folgen in Deutschland bei Entertain Serie laufen, strahlt Amazon das Format in Frankreich aus.

Kurz-URL: qmde.de/101614
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTimeWarner darf an AT&T verkauft werdennächster ArtikelLeidige Zeitverzögerung bei WM-Livespielen? Torjubel-Checker gibt Aufschluss
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Marko #Arnautovic steht im FIFA Ultimate Team der Woche! #eSports #FIFA19 https://t.co/npiiQTFrQ9
Sky Sport News HD
BUNDESLIGA Naldo verlängert beim FC Schalke 04: https://t.co/2NPTXMIsvZ #SkyBuli https://t.co/TIlEUdBMrr
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung