Wochenquotencheck

Auf der Überholspur: Starke erste Wochen für «A2» bei DMAX

von

Wochen-Check: Mit «A2 - Abenteuer Autobahn» ist DMAX am Vorabend ein echter Glücksgriff gelungen. Die ersten elf Folgen der Sendung liefen weit überdurchschnittlich.

Mit einer Länge von knapp 500 Kilometern gehört die Autobahn A2 zu den wichtigsten Verkehrsadern der Bundesrepublik. DMAX widmet der Route seit vergangener Woche Montag eine Vorabend-Sendung, die auf den Namen «A2 – Abenteuer Autobahn»  hört. Bei dem Format, das werktags um 18.15 Uhr zu sehen ist, handelt es sich um die erste Eigenproduktion von DMAX am Vorabend. Los ging es am Pfingstmontag, 21. Mai, mit einer Doppelfolge, die die mit Abstand höchsten Quoten des bisherigen Ausstrahlungszeitraums verbuchte:

Ab 18.15 Uhr sahen die Premiere 0,4 Millionen Menschen ab drei Jahren, was eindeutig überdurchschnittliche 2,3 Prozent bei allen und 3,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen zur Folge hatte. Eine zweite Folge legte nach 19 Uhr noch zu und generierte starke 0,46 Millionen Gesamtzuschauer bei 3,8 Prozent in der Zielgruppe. Folge drei am Dienstag verlor zwar relativ deutlich, hielt sich angesichts von 0,25 Millionen Zuschauern und 1,5 Prozent bei allen aber problemlos über dem Senderschnitt. Bei den Jüngeren lief es mit 1,8 Prozent zufriedenstellend. Zum Vergleich: Im Mai betrug der durchschnittliche Marktanteil von DMAX bei den 14- bis 49-Jährigen 1,6 Prozent, während das Monatsmittel insgesamt bei rund ein Prozent lag.

Hinzu kommt, dass die Quote am Mittwoch und Donnerstag der ersten Woche deutlich anzog und auf jeweils 3,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen kletterte. Nicht ganz so stark lief es insgesamt, wenngleich auch hier die Reichweite auf 0,25 Millionen und 0,31 Millionen anzog. Mit 1,5 bis 1,7 Prozent bewegte man sich beim Gesamtpublikum weiterhin deutlich oberhalb der Norm. Da dürfte es für DMAX zu verkraften sein, dass die Freitagsfolge der ersten Woche von «A2» angesichts von 0,2 Millionen Zuschauern auf ein vorläufiges Tief fiel. Mit 1,3 Prozent insgesamt und 1,9 Prozent der Umworbenen durfte man schließlich weiterhin zufrieden sein.

Der Start in die zweite Woche lief diesen Montag vor 0,26 Millionen Zuschauern und guten 2,4 Prozent der Werberelevanten. Die beste Leistung zeigte die Folge am Dienstag, die auf 0,31 Millionen Zuschauer und 3,2 Prozent in der Zielgruppe zulegte - das reichte immerhin für Platz drei der meistgesehenen DMAX-Sendungen am Dienstag. An den beiden Folgetagen ging die Quote leicht auf jeweils 2,7 Prozent der Jüngeren zurück. Besonders mit der Donnerstags-Leistung von «A2» kann der Sender dabei aber sehr zufrieden sein, schließlich holte die entsprechende mit 0,28 Millionen Zuschauer hier den Titel der beliebtesten DMAX-Sendung des Tages- und stellte sogar die in der Primetime gezeigten «Asphaltcowboys» in den Schatten. Am Freitag sahen die Sendung 0,19 Millionen Zuschauer ab drei Jahren.

Fazit: Unterm Strich sahen die ersten elf Folgen von «A2 - Abenteuer Autobahn»  im Schnitt 0,28 Millionen Menschen, was einem starken Marktanteil von 1,7 Prozent bei allen gleichkommt. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen stammte dabei angesichts von 0,14 Millionen Interessierten rund jeder Zweite, woraus am Ende eine starke Quote von 2,8 Prozent resultierte. Aus Sicht von DMAX wird es so gerne weitergehen können.

Kurz-URL: qmde.de/101386
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Batman-Ninja-Papillon-Trailerschaunächster ArtikelSat.1-Daytime: Neue Gründershow im Anmarsch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung