Primetime-Check

Dienstag, 29. Mai 2018

von

Wie lief es für das auf einen informativen Abend setzende ZDF und wie kamen die Serien bei ProSieben an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53,2%
  • 14-49: 57,6%
Das Erste eröffnete den Abend mit «Falk», was 3,82 Millionen Menschen ansprach. Dies glich einem Marktanteil von sehr guten 14,0 Prozent. «In aller Freundschaft» kletterte danach gen 4,28 Millionen und holte sich so den Tagessieg. Auf dem Zettel standen tolle 15,5 Prozent. Die 14- bis 49-Jährigen waren zu sehr guten 8,1 und tollen 9,0 Prozent mit an Bord. Ab 21.45 Uhr informierte «Report München» mäßige 9,5 Prozent aller und 5,4 Prozent der jüngeren Fernsehenden. Die «Tagesthemen» verbesserten sich auf 10,8 und 6,1 Prozent, ehe «Herbert» nur noch 5,6 und 4,6 Prozent einfuhr.

RTL setzte in der Primetime auf «GZSZ – Das große Mallorca-Abenteuer», was 2,63 Millionen Fernsehende ansprach. Dies glich guten 10,2 Prozent insgesamt, bei den Umworbenen kamen tolle 17,1 Prozent zustande. «Schmidt – Chaos auf Rezept» gab ab 22.20 Uhr auf 1,19 Millionen und 6,3 respektive 9,7 Prozent ab.

Das ZDF holte um 20.15 Uhr mit «Nelson Müllers Essens-Check» 2,39 Millionen TV-Nutzende zu sich. Magere 8,8 Prozent wurden insgesamt erzielt, bei den Jüngeren waren es sehr gute 6,9 Prozent. «Frontal 21» folgte mit 8,1 und 4,7 Prozent, das «heute-journal» mit guten 13,3 und sehr guten 7,0 Prozent. «37 Grad» generierte 11,9 und 7,2 Prozent, «Markus Lanz» beendete die Primetime mit soliden 12,7 und 5,9 Prozent. VOX erreichte mit «Sing meinen Song» 1,32 Millionen Musikfans. Passable 4,9 Prozent wurden insgesamt erreicht, in der Zielgruppe mäßige 6,5 Prozent. «Die Mary-Roos-Story» folgte mit 5,7 und 6,2 Prozent.

RTL II erreichte mit «Hartz und herzlich» indes 1,23 Millionen Wissbegierige, dies führte zu tollen 4,6 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten standen großartige 8,8 Prozent drin. «Die Gruppe» gab danach auf 3,1 und 6,7 Prozent nach. Matthias Schweighöfers «Vaterfreuden» holten 1,04 Millionen Fernsehende zu Sat.1, «akte 20.18» kletterte danach auf mäßige 1,07 Millionen. Bei den Umworbenen kamen magere 5,5 Prozent Marktanteil und solide 8,7 Prozent zusammen. kabel eins erreichte mit «Achtung Abzocke» gerade einmal 0,68 Millionen Neugierige, bei den Werberelevanten waren immerhin mäßige 3,9 Prozent drin. Das «K1 Magazin» folgte mit guten 0,70 Millionen und 5,1 Prozent. ProSieben hatte einen sehr schweren Abend. Vier «Die Simpsons»-Folgen erreichten zwischen 0,69 und 0,55 Millionen Trickfans ab drei Jahren, in der Zielgruppe kamen magere 6,6 bis zu miesen 5,1 Prozent Marktanteil zustande. Ein «jerks.»-Doppelpack brachte es danach auf 0,51 und 0,48 Millionen sowie auf schwache 6,0 und 6,4 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101315
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarker RTL II-Abend, aber: Rostocker Blockmacherring kommt nicht an «Armes Deutschland» herannächster Artikel«Castle» beschert kabel eins Nachmittags-Rekorde
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung