TV-News

«Grey's Anatomy» dient ProSieben als WM-Gegengift

von

Höhepunkte der bisherigen «Grey's Anatomy»-Geschichte sollen Fußballmuffeln im Sommer als televisionärer Zufluchtsort dienen.

Die Fußball-Weltmeisterschaft sorgt alle vier Jahre in der Fernsehlandschaft für großen Jubel und ebenso große Sorgenfalten. Während sich die übertragenden Sender in Traumquoten sonnen können, geraten die weiteren Sender in arge Not. Lassen sie sich nichts einfallen, wird ihnen vorgeworfen, sie würden die Niederlage kampflos hinnehmen. Lassen sie sich etwas einfallen, wird ihnen vorgeworfen, gute Ideen zu verbrennen. ProSiebens Taktik? Ab dem 20. Juni wird immer mittwochs ab 20.15 Uhr eine Ansammlung spektakulärer «Grey's Anatomy»-Folgen ausgestrahlt.

Damit kommt man den Fans des Medical-Dauerrenners entgegen, denn derzeit laufen mittwochs bei ProSieben neue Episoden der ABC-Studios-Serie. Würde man die Season im wöchentlichen Takt durchziehen, müsste sie sich allerdings im Sommer zwangsweise auch König Fußball stellen. Daher machen die neuen Episoden eine einmonatige Sommerpause – und werden durch Highlights aus vergangenen Seasons ersetzt.

ProSieben verspricht, die vier packendsten, zweiteiligen Geschichten aus dem Seattle Grace Hospital zu wiederholen. Serienfans dürfen sich also auf viel Hektik in der Notaufnahme, turbulente Operationen und auch den einen oder anderen Figurentod einstellen.

Kurz-URL: qmde.de/101235
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNDR ernennt erstmals hauptamtlichen Rundfunkdatenschutzbeauftragtennächster ArtikelWenn eine Wiederholung stärkste Sendung des Abends wird ...
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung