TV-News

Free-TV-Premiere: «Kevin can Wait» startet bei Nitro

von   |  6 Kommentare

Wie bereits berichtet, wird die inzwischen eingestellte US-Sitcom Teil des Vorabendprogramms.

Der Männersender Nitro hat einen Sendetermin für die CBS-Sitcom «Kevin can Wait»  mit Kevin James in tragender Rolle gefunden. Wie der Sender nun bekannt gab, werden die zwei vorliegenden Staffeln des Formats ab dem 18. Juni ausgestrahlt. Zu sehen gibt es die Serie immer ab 19.30 Uhr und dann im Doppelpack. Kevin Gable ist in der Serie die Hauptfigur, die nach 20 Jahren im Polizeidienst und somit mit maximalem Pensionsanspruch in den Ruhestand geht. Doch daheim warten viele neue Aufgaben auf Kevin; etwa der Garagenausbau, um diese unterzuvermieten. Kevin muss zudem nun auch damit klar kommen, dass er und seine Frau Donna viel mehr aufeinander sitzen.

Die beiden vorliegenden Staffeln unterscheiden sich deutlich: Ehefrau Donna verließ die Serie nach der ersten Staffel, sie machte Platz für Leah Remini (die Kevin-James-Fans schon aus «King of Queens»  kennen). Somit war das Kult-Duo wieder vereint, sorgte aber dennoch nicht für genug Buzz, sodass sich CBS entschied, keine dritte Staffel mehr zu bestellen.

Im Line-Up von Nitro ersetzt die Erstausstrahlung der Serie, die hierzulande bis dato schon bei Amazon Prime verfügbar ist, übrigens das Kevin-James-Format «King of Queens» . Wie viel Potential der Sender in der Serie sieht, lässt sich übrigens auch daran ablesen, dass die Serie einer der ganzen wenigen Neustarts in der WM-Zeit ist und gleich die ersten Episoden parallel zu Vorrunden-Spielen des Fußball-Turniers laufen.

Kurz-URL: qmde.de/101175
Finde ich...
super
schade
72 %
28 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL-Soaps im Aufwind: «Alles was zählt» mit bester Woche 2018nächster ArtikelZweite Chance für «The Expanse»?
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
23.05.2018 18:37 Uhr 1
Die kleinen Sender haben doch weniger Probleme mit der WM...da ist doch schnell mal 1.5-2% Marktanteil drin. Ich bleib dabei so schlecht ist die Serie nicht auch wenn Quotenmeter sie noch so oft schlecht redet.Die Entscheidung von CBS ist auch auf das "ständige gemeckere"von Leuten die eine Folge gesehen haben zurück zu führen den die Quoten waren OK habe mir gerade nochmal die Ratings der 48Folgen angeschaut da sind wir bei 5-6Mio und 5%bei den Jungen Tja andere Serien wurden mit 3-4%verlängert und der ständige Vergleich mit Big Bang nervt da auch ja das Big Bang Universum hat 11% und Roseanne bei ABC auch aber dann wirds auch schon dunkler. Man hätte mit diesen Ratings locker eine dritte Season genehmigen können aber ich glaube Kevin und Leah waren selbst das ständige ähh King of Queens war besser gerede leid und sind wo damit zufrieden. In diesem Sinne mal schauen wieviele 4% Serien ab Herbst wieder so toll erfolgreich geredet werden.
Blue7
23.05.2018 20:05 Uhr 2
Die 2.Staffel ist grottig und nicht der Grund vom Gemeckere der Leute. Gut das sie nach Staffel 2 eingesellt wurde. Wenn man eine Serie komplett umkrempelt, dann muss man damit rechnen, das sie nicht mehr ankommt.
Vorallem wenn man bedenkt, dass der halbe Cast gegen Ender der 2.Staffel immer mehr verschwindet und kaum noch Inhalt der Serie ist.
CaptainCharisma
23.05.2018 21:33 Uhr 3
Die Serie würde womöglich vor der Absetzung in den USA, eingekauft. Und da frage ich mich, ob dt. Sender da nicht Möglichkeiten haben, vom Kauf zurücktreten zu können bzw. im vornherein sich Klauseln in solche Verträge setzten zu lassen.

Worauf ich hinaus will - das Ding wird aller Wahrscheinlichkeit nach keiner gucken. Der Kevin James Fan hat es sich schon vorher besorgt und viele Serienschauer bekommen halt mit, dass die Serie schon so schnell abgesetzt wurde. Ist ja auch eine dementsprechende "Werbung". So zahlen die Sendergruppen gutes Geld und bekommen quasi eine Totgeburt - mal ganz dramatisch ausgedrückt. Da stelle ich mir die Frage, ob es da eine Art Rettungsnetz geben könnte. "Wenn die Serie vor der dt. Free-TV-Premiere, in den USA nach 1. oder 2. Staffel schon abgesetzt wird..." ergibt sich irgendein Kompromiss.
EPFAN
23.05.2018 21:47 Uhr 4
Weniger als jetzt die ewigen King of Queens Wiederholungen holen, wird es wohl nicht werden. Glaube schon, dass da mehr Marktanteile drin sind.
STAC
24.05.2018 08:34 Uhr 5
Das ist aber eine sehr Star-hörige Perspektive. Wenn Sender und Stars wirklich die Einstellung der Show beschlossen haben, weil es soviele negative Kommentare gab, dann sind es am Ende immer noch sie, die die Schuld tragen.

Die Show hat in Staffel zwei abgebaut; nach einem sehr medienwirksamen Umbau, der aber von Anfang an bei den ZuschauerInnen, die die Show eben als eine von KoQ eigenständige Serie akzeptiert haben, sauer aufgenommen worden ist! Wenn man die ZuschauerInnen so offensiv an die 'gute alte Zeit' erinnert, dann muss man mit Vergleichen rechnen und die fielen eben für viele negativ aus.

Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass vor allem die Stars nicht mehr wollten wegen der Reaktionen. Auch der Sender wird keine Show einstellen, die Geld macht. Irgendwo hat es offensichtlich gehakt. James und Remini werden auch nicht günstig sein - gerade das darf man sicher auch nicht beim Vergleich mit anderen Shows vergessen, die gleiche bis schlechtere Werte holen aber womöglich einfach viel günstiger zu produzieren sind.
tommy.sträubchen
24.05.2018 09:10 Uhr 6
Die Serie wurde von Anfang an sehr negativ aufgenommen...das ist leider immer so wenn nach Folge 1 oder max 2/ Folgen eine Wertung für alle Folgen gemacht wird. Die Ratings waren eben nicht schlecht. CBS hätte eine andere Serie mit 5% nicht eingestellt das zeigen ja auch die Upfronts...Also bleibt mir der Schluss das die Negativen Kritiken wohl ihr Anteil hatten... Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen.Ich fand Kevin nicht schlecht und denke auch, dass die Quoten nicht katastrophal werden.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
INTERNATIONALE TOPLIGEN Party in blau! ManCity schießt Huddersfield ab - Agüero überragt: https://t.co/XfpUbzlJr8? https://t.co/rwp7lOgHPx
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Ghostland»

Zum Heimkinostart des knallharten Horrorthrillers «Ghostland» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Kenny Chesney im Gold- und Platin-Regen
In den USA erhält Kenny Chesney mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen. Dass Kenny Chesney einer der erfolgreichsten Country-Künstler ist, haben s... » mehr

Werbung