Quotennews

Neuer TV-Vertrag: Relegation verliert fast 3,7 Millionen Free-TV-Zuschauer

von   |  5 Kommentare

Das erste Aufeinandertreffen zwischen Wolfsburg und Kiel gab es nicht im Free-TV zu sehen, sondern „nur“ im Eurosport-Pay-TV.

Stell Dir vor, es ist Fußball-Relegation und kaum einer kann es sehen. Fast zwei Millionen Menschen verfolgten zurückliegenden Samstag die letzte Bundesliga-Konferenz, in der sich der VfL Wolfsburg auf den 16. Platz rettete und somit Überstunden in der Relegation machen muss. Während die Relegation zwischen Liga eins und zwei zuletzt immer parallel im Pay-TV (Sky) und dem Ersten zu sehen war, hält seit dieser Spielzeit Eurosport die Exklusiv-Rechte für die Partie. Die Relegation zwischen Liga zwei und drei (Karlsruhe – Aue) gibt es am Freitagabend im ZDF (18 Uhr). Wie viele Zuschauer die Eurosport-Übertragung hatte, ist nicht bekannt – Reichweiten werden hier nicht ausgewiesen.

Im Vorjahr schauten fast 5,9 Millionen Menschen das Hinspiel der damaligen Relegation – Wolfsburg musste sich gegen Braunschweig retten. In diesem Jahr blieb all denen, die kein Abo bezahlen wollen, nur eine Zusammenfassung im ZDF ab 23.15 Uhr: Diese kam auf 2,20 Millionen Zuschauer und 15,1 Prozent Marktanteil. 7,0 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen. Der zuvor gezeigte «Maybrit Illner»-Talk schaffte 2,62 Millionen Zuschauer an sich zu binden, die Quote im Gesamtmarkt lag hier bei 13,0 Prozent.

Eröffnet hatte das ZDF sein Abendprogramm mit einer Wiederholung der Reihe «Lena Lorenz» . Die Sendung rund um eine Hebamme begeisterte im Schnitt 3,66 Millionen Fans, die Quoten waren angesichts von 12,8 Prozent passabel. Mit 4,5 Prozent bestand aber bei den Jüngeren noch Luft nach oben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101069
Finde ich...
super
schade
8 %
92 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 17. Mai 2018nächster ArtikelFolge drei: «Voller Leben» verdoppelt die Quoten
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
18.05.2018 10:46 Uhr 1
Ich mußte gestern die Sky Hotline anrufen wegen eines Problems....da sagten die sogar in der Wartschleife, daß Sie aus Lizenz - Gründen die Relegation nicht zeigen dürfen! Also, auch Sky ist darüber wohl sehr wenig begeistert...möchte nicht wissen, wie es da bei ARD und ZDF aussieht...und, daß ZDF durfte gar erst gegen 23.15 eine Zfs. zeigen! Das ist doch Käse hoch 10!


Waren das noch Zeiten, wo die ARD noch alle Reli - Spiele zeigen konnte!
Kaffeesachse
18.05.2018 11:45 Uhr 2
Der Vergleich zwischen einem Live-Spiel und einer Zusammenfassung um 23.15 Uhr, wo jeder das Ergebnis schon kennt, ist schon ein bisschen schief.
Sentinel2003
18.05.2018 15:30 Uhr 3
Ja, issses defintiv!
sven.matt
18.05.2018 21:41 Uhr 4
Ich verstehe die Entscheidung der Kartellbehörde nicht. Also entweder gibt sie vor das jeder alle Pakete erwerben darf oder lässt es. Nur das stellt sicher das kein.Anbieter ein Monopol hat. So haben aber zwei Anbieter ihr kleines Monopol und wer alles sehen will muss an beiden Monopol Betreibern abdrücken. Das ist nicht im Sinne des Erfinders gegen Kartelle.

Wenn Sky also alle Live Pakete will solltw es diese auch erwerben können. Möchte Disney auch alle ja dann sollen die das auch können. Will Sport1 nur Relegationsspiele ja dann holen die sich die halt.

Es muss diesen Ambietern obligen was sie alles wollen und es muss dem Kunden überlassen sein wo es das alles sehem will. So.ist es ein fairer Wettbewerb.
Kaffeesachse
18.05.2018 21:54 Uhr 5
Hä? Es soll einer alles kriegen, damit es kein MONOpol gibt?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
255 Millionen Transfer-Minus - die UEFA ermittelt. https://t.co/92qsUhN5h6
Noah Pudelko
RT @PGATOUR: One of our favorite golf swings. Let's watch Ben Hogan on a loop. ? https://t.co/hkDby4s317
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung