Köpfe

Von eSports zu Endemol: TV-Riese findet Wolter-Nachfolger

von

Endemol Shine Germany hat einen neuen Chef gefunden: Er kommt von einer eSports-Firma, arbeitete zuvor bei Viacom und DMAX.

Endemol Shine Germany hat einen neuen Chef gefunden. Die Suche wurde nötig, weil Marcus Wolter, der die Zügel in den zurückliegenden Jahren in der Hand hielt und nun drauf und dran ist, das Sagen beim deutschen Banijay (und somit Brainpool) zu erlangen, den Konzern kürzlich verließ. Wolter-Nachfolger wird nun Magnus Kastner. Kastner kommt aus Los Angeles, wo er zuletzt als CEO der internationalen eSports-Firma Turtle Entertainment arbeitete. Zuvor CEO und Executive Vice President Northern Europe bei Viacom International Media Network; President der Rotana Media Group in Dubai sowie Senior Vice President und General Manager bei Discovery Networks Deutschland. Dort baute er in Deutschland unter anderem den heute noch erfolgreichen Männersender DMAX auf.

Kastner tritt seinen Dienst bei Endemol Shine Germany im Juni an. Aktuell wird die Firma noch von mehreren Köpfen interimsmäßig geleitet. Rainer Laux, Ute März und Gabi Abegg dürfen sich ab Juni also über Entlastung freuen. Der neue Endemol Shine Germany Chef lässt vor seinem Amtsantritt ausrichten: „Endemol Shine Germany ist ein großartiges, kreatives und dynamisches Unternehmen mit einer beispiellosen Erfolgsgeschichte, sowohl in der Entwicklung und Kreation von Content als auch in der plattformübergreifenden Adaption von internationalen Formaten.“

Boudewijn Beusmans, Chairman Northern Europe Endemol Shine Group, sagt: „Magnus ist ein außerordentlich talentierter Manager mit einem tiefgreifenden Wissen der deutschen Medienlandschaft kombiniert mit internationaler Erfahrung und Weitblick. Wir freuen uns, ihn ab Juni an Bord zu haben und bedanken uns bei Rainer, Ute und Gabi, die einen hervorragenden Job als Interim-Management gemacht haben.“ Zum Endemol-Portfolio in Deutschland zählen Formate für fast alle großen Sender. «Masterchef»  (Sky), «Kitchen Impossible»  (VOX), «Julia Leischik sucht: Bitte melde dich» (Sat.1), «The Wall»  (RTL), «Die Promi Darts WM» (ProSieben), das neue «Showdown»  für RTL sowie das langlebige Quiz «Wer wird Millionär?»  und natürlich «Big Brother» .

Zur Endemol-Gruppe gehören auch Joint-Venture-Firmen wie Florida TV («Late Night Berlin»), die META («akte») oder die auf Fiktionales spezialisierte Wiedemann & Berg («Dark»).

Kurz-URL: qmde.de/101057
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Patrick Melrose»: Heroin Chic mit Benedict Cumberbatchnächster ArtikelBiopic: „Die Hand Gottes“ kommt zu Amazon
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @absolutfussball: Uth spricht sich klar für Rudy-Transfer aus https://t.co/EmmV3urNuk https://t.co/xLqfAF1kJc
Johannes Brandl
Er wird sich nicht mehr an mich erinnern, muss er auch nicht. Aber ich werde #LaBomba sicher nicht so schnell verge? https://t.co/uJDpK7jXbs
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Ghostland»

Zum Heimkinostart des knallharten Horrorthrillers «Ghostland» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Potato Music Festival: Country Music bekommt feste Heimat in München
Das Potato Music-Festival findet erstmals im Werksviertel-Mitte in München statt. Mit dem "Potato Music Festival" wird in München eine neue Plattfo... » mehr

Werbung