Radio

Neue Chefs, neue Stimmen, neue Shows

von

Kompakt: Neue Morningshow bei DasDing, neuer Geschäftsführer bei Antenne Bayern, neuer Sound bei ffn.

Wechsel an der Spitze, Teil 1


Stabübergabe beim Bayerischen Rundfunk: Der Info-Sender B5 Aktuell bekommt einen neuen Chef. Max Stocker, der seit 2006 als Redaktionsleiter beim Sender arbeitet, wird sich in den Ruhestand begeben. Seine Nachfolgerin wird Sylvie Stephan, die aktuell noch die BR/ARD-Pressestelle leitet. Allerdings dauert es, bis Stephan übernimmt. Aktuell sieht der Zeitplan vor, dass sie 2020 anfängt. Bis dahin wird Steffen Jenter kommissarisch die Leitung der Programmdirektion inne haben. Jenter ist 46 und kam vor über 20 Jahren erstmals zum BR. Er war bei B5 Aktuell damals Moderator und Chef vom Dienst. Es folgten Stationen im ARD-Studio in Berlin, seit 2009 ist er zurück in Bayern und beim Infosender stellvertretende Leiter der Nachrichtenredaktion. Stephan kommt derweil aus der News-Branche, ehe sie die Pressestelle übernahm, berichtete sie für Tageszeitungen unter anderem aus Frankreich, Spanien und Nordafrika. Warum fängt Stephan erst 2020 an? Dann endet die Zeit, in der der BR den ARD-Vorsitz inne hat. So lange wird sie diese Phase noch PR-technisch begleiten .

Ein Urgestein geht, Teil 2


Beim meistgehörten Privatradiosender Deutschlands, Antenne Bayern, steht ein Umbruch an. Karlheinz Hörhammer, wird sich demnächst in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Seit 1991 ist er Geschäftsführer von Antenne Bayern, seit 2006 Vorsitzender der Geschäftsführung. 1989 kam er zum Unternehmen. Zuerst war er beim Radiosender für’s Marketing zuständig. Er ist auch Vorsitzender der Stiftung Antenne Bayern hilft (seit 2002) sowie Chef der Rock Antenne. Seit 2006 ist er Mitglied im Gesamtvorstand des VPRT. Geschäftsführer der Vermarktungstochter SpotCom ist er seit 2010. Hörmann sagt vor seinem anstehenden Abschied: „Ich bedanke mich für die Unterstützung der Gesellschafter und danke vor allen Dingen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Antenne Bayern, Rock Antenne, SpotCom, brandarena und der Stiftung Antenne Bayern hilft. Ohne den großartigen Einsatz jedes Einzelnen wäre diese Erfolgsgeschichte nicht möglich gewesen.“

An der Gesellschafterversammlung lag es nun, einen Nachfolger für das Antenne-Urgestein zu finden. Dessen Vorsitzender Michael Tenbusch verkündete nun: Die Wahl fiel auf den 49 Jahre alten Felix Kovac, der seine Aufgaben bei der Antenne im ersten Halbjahr 2019 aufnehmen soll. Kovac, gebürtiger Augsburger, arbeitete früher schon bei Hitradio RT1 und Klassik Radio in Augsburg. Seit 2004 ist er Geschäftsführer der rt1.media group. Zudem ist er Unternehmensbereichsleiter „Elektronische Medien" der Mediengruppe Pressedruck (u.a. „Augsburger Allgemeine"). In dieser Funktion verantwortet er die gesamten Radio-, Fernseh- und TV-Produktionsaktivitäten der Unternehmensgruppe mit ihren knapp 200 Mitarbeitern sowie den über 50 Medienbeteiligungen in der gesamten Bundesrepublik.

Felix Kovac: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei Antenne Bayern. Ich weiß, dass es mit dem starken Team von Antenne Bayern gelingen wird, Deutschlands reichweitenstärkstes Privatradio in die Zukunft zu führen. Gemeinsam will ich die Spitzenstellung von Antenne Bayern weiter ausbauen und die digitale Transformation der gesamten Unternehmensgruppe konsequent vorantreiben. Den Gesellschaftern von Antenne Bayern danke ich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung." Tenbusch lobte Kovac, sein bisheriges Unternehmen hervorragend aufgestellt zu haben und sprach ihm ein „weites Spektrum aus Vermarktungs-, Programm- und medienpolitischem Knowhow“ zu. „Wir sind zuversichtlich, dass er unsere Unternehmensgruppe trotz massiver kommerzieller Konkurrenz des Bayerischen Rundfunks weiterentwickeln und dabei die Chancen der Digitalisierung in allen relevanten Bereichen nutzen wird."

Jack is back


Nach dem Abschied von Mara Kim hat Radio7 seine Morning-Show verstärkt. Er „Neue“ ist dabei ein Rückkehrer. Jack Krispin gehört seit Mai wieder zum Morgen-Team des Senders und moderiert an der Seite von Sebastian Pauls. „Mein Leben ist Radio! Für mich ist das nicht nur ein Job, sondern eine Beziehung, zu der Herz, Bauch, Haltung, Kontakt mit den Menschen, Emotionen und Respekt gehören. Sowie Türknallen, Rauch und Rock ́n Roll!“

ffn auf RSH’s Spuren


Jens Küffner, früher RSH, jetzt bei ffn, hat einen alten Trick aus der Kiste gezaubert. Wie schon bei RSH lässt er die Nachrichten von ffn jetzt etwas früher beginnen. Konkret werden die Hörer des niedersächsischen Kanals nun immer um fünf vor informiert. Nicht die einzige Neuerung bei ffn in den vergangenen Wochen. Der Sound des Senders klingt anders und jünger: ffn hat sich eine komplett neue Verpackung zugelegt, die von WOW! Umgesetzt wurde. Küffner erklärte dazu schlicht: „Wow! Hamma!“. Der zuständige Creative Director, Christopher Finke, erklärte, dass sich modernes Sounddesign nicht mehr in Jinglepakete und Postproduction trennen lasse. „Daher entwickelt WOW! 360 Grad-Pakete für die akustische Markenführung. Jingles und Musikbetten sind ein Teil davon – ebenso aber auch Songbrandings, Beathookpromos und alles was zwischen Musik und On Air Promotion die Marke akustisch zum Strahlen bringt.”




Neuer Morgen für DasDing


Neue Stimmen zum Aufstehen: Annette Volmer, genannt „Nette“, und Florian „Flo“ Brückner, sind die neue Morgen-Crew beim Jugendsender des SWR, Das Ding. Programmchefin Alina Schröder: „Mit Nette und Flo bekommen wir zwei neue Moderatoren, die hervorragend in die Lebenswelt der Das Ding Hörerinnen und Hörer passen, weil sie selbst Teil dieser Welt sind. Die Natürlichkeit der beiden soll sich genau so auch in den Sendungen vermitteln. Wir wollen keine künstlichen Kreaturen, sondern authentische, unaufgesetzte Personalities.“ Die neue Morning-Show, die die beiden im 14-tägigen Wechsel mit Cora moderieren, wird zudem künftig eine Stunde länger, also bis zehn Uhr morgens dauern.

Jenny präsentiert ihre Vormittagsshow dann im Anschluss bis 14 Uhr, die «Cosni-Show» geht bis 18 Uhr. Nachrichtliche Themen stehen ab 18 Uhr in «Dein Abend, Dein Update» im Fokus, «DasDing Play» kommt künftig immer von Montag bis Donnerstag ab 20 Uhr. Montags dauert die Sendung bis 22 Uhr, sonst sogar bis 23 Uhr. Musikchefin Stefanie Schäfer: "Wir haben «Das Ding Play» ausgebaut, um noch mehr Fläche für neue Musik abseits des Mainstreams und musikalische Trends zu haben.“ Die Sendung werde damit noch mehr zur Plattform für spannende nationale und internationale Newcomer.“

Junge Stimmen für 1Live


1Live hat sein On-Air-Team verjüngt. Beim Ableger 1Live Diggi starten im Mai gleich mehrere neue Moderatoren: Khalid Bounouar, Philipp Kressmann, Fritz Schaefer und Katrin Melchior. Ebenfalls neu: Bastian Bielendorfer, einst ein ganz besonderer Kandidat von «Wer wird Millionär?» .

Kurz-URL: qmde.de/100963
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: Bundesliga livenächster Artikel«Nach einer wahren Geschichte»: Eva Green schultert einen schlaffen Thriller
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @Marco_Hagemann: Das hätte man auch gleich sagen können. Verstehe das ganze wochenlange Schweigen nicht.. https://t.co/hz5b9jHvsN
Sascha Bacinski
#Karius heute in #Charlotte über die Verpflichtung von Alisson Becker ?Ist natürlich nicht optimal für mich.? Sein? https://t.co/KtCpkGEFPV
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Black Panther»

Zum Heimkinostart von Marvels gefeiertem «Black Panther» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Willie Nelson zollt Frank Sinatra Tribut
Willie Nelson veröffentlicht Songs von Frank Sinatray Wie viele Alben Willie Nelson in seinem Leben veröffentlicht hat, lässt sich vermutlich kaum ... » mehr

Werbung