VOD-Charts

Stabil stark: «Das Haus des Geldes» bleibt VOD-Star

von   |  1 Kommentar

Für die spanische Serie, die hierzulande bei Netflix angeboten wird, ging es aber auf Platz zwei hinab. Wer konnte vorbeiziehen?

Fakten zu «Haus des Geldes»

  • Originaltitel: «La casa del papel» (International: «Money Heist»)
  • Genre: Heist-Serie
  • Idee: Álex Pina
  • Darsteller: Úrsula Corberó, Itziar Ituño, Álvaro Morte, Paco Tous, Pedro Alonso u.w.
  • Produktionsland: Spanien
  • Produktionsunternehmen: Vancouver Media
  • Weltpremiere: 2. Mai 2017 (Antena 3)
  • Deutschlandpremiere: 22. Dezember 2017 (Netflix)
  • Episodenlänge: 70 Minuten (Antena 3) / 41-55 Minuten (Netflix)
Zuschauer gegenüber der Vorwoche eingebüßt hat die Serie «Money Heist», die hierzulande als «Das Haus des Geldes» von Netflix angeboten wird. Das spanische Format hatte vor einer Woche noch die Abruf-Charts dominiert, die von Goldmedia Woche für Woche anhand von Befragungen ermittelt und von Quotenmeter.de veröffentlicht werden. Ende April kam die Serie binnen einer Woche auf knapp dreieinhalb Millionen Brutto-Reichweite. In den zurückliegenden sieben Tagen verringerte sich dieser Wert auf 2,09 Millionen. Somit bleibt die Serie aber in der Spitzengruppe aller Anbieter. Nur ein Format war kürzlich noch gefragter.

Die Zombie-Serie «The Walking Dead»  sicherte sich eine Brutto-Reichweite in Höhe von 2,12 Millionen. Beide Formate waren zugleich auch die einzigen, die die Zwei-Millionen-Marke knacken konnten. Knapp darunter verblieben die Plätze drei und vier: «Suits»  und «Riverdale», die beide auf 1,92 Millionen Brutto-Reichweite kamen. Beide Formate gewannen gegenüber der Vorwoche hinzu, «Suits» steigerte sich von Platz fünf auf drei, «Riverdale» fiel auf die vierte Position.

Über 300.000 Brutto-Reichweite legte auch «The Big Bang Theory»  zu, für eine Spitzenposition des lange Zeit die Charts dominierenden Chuck-Lorre-Formats reichte es aber auch diesmal nicht. Die halbstündige Sitcom platzierte sich auf der Sechs, knapp hinter NBCs «The Blacklist» .

Kurz-URL: qmde.de/100731
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Unbreakable Kimmy Schmidt» endet nächster ArtikelPfingstmontag: Erotischer RTL II-Abend
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Vittel
05.05.2018 14:25 Uhr 1
Ich habe bisher nur die ersten drei Folgen gesehen, die waren aber wirklich toll. Schön auch mal Serien zu sehen, die nicht aus USA/GB oder Skandinavien kommen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Ralph Fürther
RT @SkyDeutschland: Über 100.000 Stimmen geben Sky Experte @LMatthaeus10 recht: Nach der Pleite von Amsterdam finden die fünf Forderungen d?
Moritz Lang
Ich bin sehr gespannt - sofern wir es denn erfahren - welche Gründe es für die Trennung von @AngeliqueKerber und? https://t.co/XanrKKZLhQ
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung