Quotennews

Rentner-Kuppelei: Sat.1 punktet auch in Woche zwei nicht

von

«Hotel Herzklopfen» ist weiterhin nicht der gewünschte Sat.1-Erfolg. Auch Julia Leischik meldete sich ungewohnt schwach zurück. Am Nähesten an die 10-Prozent-Marke kam der Primetime-Blockbuster.

Unsere Kritik zur ersten Show

«Hotel Herzklopfen» fällt vor allem wegen seines neuen Erzählansatzes auf: Es gibt hier nämlich keinen klassischen Off-Sprecher. Stattdessen werden immer wieder die drei Moderatoren (Sarah Mangione, Daniel Boschmann und Lutz van der Horst) gezeigt, die launig ihre Kuppelpläne zum Besten geben.
Aus: "Sympathische Senioren-Kuppelei" von Daniel Sallhoff
Mit großen Hoffnungen hatte Sat.1 seine neue unter anderem von Daniel Boschmann moderierte Rentner-Kuppelshow «Hotel Herzklopfen» gestartet. Bestes Argument für den Kauf des Formats: Irgendwo auf der Welt lief das Original mit beeindruckenden Quoten. Dass das aber nicht zählt, beweist die Senioren-Sendung sehr beeindruckend. Nach schon schleppendem Start vor acht Tagen (mit einer Doppelfolge, die auf 6,6 sowie 6,8% bei den Umworbenen kam), ging es mit der dritten Folge nochmal deutlich nach unten. Ab 17.55 Uhr holte die einstündige Produktion schlechte 5,6 Prozent in der Zielgruppe. Gesamt fiel die gemessene Reichweite von 0,73 Millionen (auf dem Slot) auf 0,62 Millionen. Nur Optimisten glauben noch daran, dass die Sendung sich noch zu einem Erfolg dreht.

Schwach kehrte zudem Julia Leischik mit ihrem «Bitte melde dich» zurück. Die Vermissten-Suche generierte zwar deutlich stärkere 2,36 Millionen Zuschauer ab kurz vor 19 Uhr, blieb aber in der Zielgruppe bei sehr lauwarmen 7,2 Prozent hängen. Somit lief es für Sat.1 erst ab 20.15 Uhr bei der Ausstrahlung von «Die Tribute von Panem» überdurchschnittlich. Der XL-Hollywood-Blockbuster punktete beim Bällchensender mit 9,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt schauten 1,48 Millionen Leute zu.

ProSieben setzte derweil ab 20.15 Uhr auf «Django Unchained» , der sich 13,8 Prozent Marktanteil sicherte und erster «Polizeiruf»-Verfolger war. Der Streifen kam gesamt auf schöne 2,26 Millionen Zuseher ab drei Jahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100632
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Erkenntnis zum Montag: Ein «Polizeiruf 110» ist kein «Tatort»nächster ArtikelBewegung: Gut für «Team Ninja Warrior»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung