TV-News

Ab ins «Höllental»: ZDF dreht True-Crime-Dokuserie

von   |  1 Kommentar

Die Mainzer springen auf den True-Crime-Zug auf und produzieren eine Dokuserie über den Fall Peggy Knobloch.

Das ZDF hat mit «Aktenzeichen XY» bereits eine Art True-Crime-Sendung ausgestrahlt, lange bevor dieser Genrebegriff überhaupt geprägt wurde. Nun springt das ZDF auch ganz direkt auf den Trend auf und kündigt eine Dokuserie an, die sich in mehreren Episoden einem einzelnen Kriminalfall widmet. Unter dem Arbeitstitel «Höllental» entsteht laut dem Mainzer Sender derzeit eine sechsteilige, dokumentarische Produktion, die den mysteriösen Mord an der neunjährigen Peggy Knobloch beleuchtet, der jahrelang in den Schlagzeilen stand. Verantwortlich für das Projekt ist Autorin und Regisseurin Marie Wilke, die bereits seit Längerem Kontakt zu mehreren Menschen hat, die auf verschiedene Weise mit diesem Kriminalfall zu tun hatten oder haben.

«Höllental» wird von der Kundschafter Filmproduktion GmbH in Zusammenarbeit mit dem ZDF und der Redaktion ZDF – Das kleine Fernsehspiel produziert. Als Produzent fungiert Dirk Engelhardt. Das Projekt erhält Förderung durch das Medienboard Berlin-Brandenburg, Nordmedia Film- und Mediengesellschaft und der Film- und Medienstiftung NRW. Lucas Schmidt und Jörg Schneider sind die verantwortlichen ZDF-Redakteure. Gedreht wird voraussichtlich bis Dezember 2018 in und um Lichtenberg. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Das ZDF fasst die bislang bekannten Ereignisse so zusammen: "Am 7. Mai 2001 verschwindet die neunjährige Peggy Knobloch aus Lichtenberg in Oberfranken. Eine beispiellose Suche nach dem kleinen Mädchen bleibt erfolglos.  Im Jahr 2004 scheint der Fall gelöst: Ulvi Kulac wird wegen Mordes verurteilt. Doch nach zehn Jahren Haft wird der Prozess neu aufgerollt und Kulac freigesprochen. Das Verschwinden von Peggy Knobloch bleibt ein Rätsel und der Täter weiterhin auf freiem Fuß. Am 2. Juli 2016 findet ein Pilzsammler das unvollständige Skelett des Kindes in einem abgelegenen Waldstück, 15 Kilometer von Lichtenberg entfernt. Die Ermittlungen werden wieder aufgenommen."

Kurz-URL: qmde.de/100598
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kaffee oder Tee» begeht die Mai-Feiertage mit Sondersendungennächster ArtikelABBA findet wieder zusammen – und zwei TV-Sender haben damit zu tun
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
27.04.2018 20:12 Uhr 1
Ja, diesen Fall habe ich auch von Anfang an verfolgt und fand es sehr traurig, daß man Sie nur noch tot bergen konnte!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung