Primetime-Check

Mittwoch, 25. April 2018

von

Die Champions League dominierte den Mittwochabend – aber konnte sich ein Sender gegen König Fußball durchsetzten?

Das ZDF erreichte mit dem Champions League-Halbfinale zwischen Bayern München und Real Madrid 11,64 Millionen Fernsehzuschauer, der Marktanteil lag bei starken 37,7 Prozent. Mit 3,56 Millionen 14- bis 49-Jährigen holte man natürlich die Marktführung, der Marktanteil belief sich auf 34,4 Prozent. Das knapp zehn-minütige «heute-journal» generierte 10,26 Millionen Zuseher, es wurden 31,9 Prozent Marktanteil ausgewiesen. Bei den jungen Menschen schalteten 3,16 Millionen ein, mit 29,4 Prozent Marktanteil war auch dies ein riesiger Erfolg.

1,60 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten den Start der 14. Staffel von «Grey’s Anatomy», der sich mit 1,19 Millionen Zusehern direkt hinter dem ZDF platzierte. ProSieben erreichte somit zwölf Prozent Marktanteil, jedoch verbuchte eine Doppelfolge von «Lucifer» danach nur noch 5,8 und 6,7 Prozent. Insgesamt schalteten 0,94 und 0,90 Millionen Menschen ein. Der Serienstart von «Imposters» war für VOX ein Desaster, denn mit 2,9 und 2,4 Prozent hat man König Fußball massiv unterschätzt. Bei allen Zuschauern wurden 0,69 sowie 0,59 Millionen gemessen.

«Die 25 packendsten Augenblicke» brachten RTL 1,80 Millionen Fernsehzuschauer. Mit 0,91 Millionen jungen Zuschauern landete die Show auf dem dritten Platz - hinter dem ZDF und «Grey’s Anatomy». Jedoch kann man über 8,9 Prozent in der Zielgruppe nicht jubeln. «Stern TV» holte im Anschluss noch 9,2 Prozent bei den Umworbenen. «The Biggest Loser – Unser neues Leben» und die «Sat.1-Reportage» fuhren jeweils 4,7 Prozent in der Zielgruppe ein, zunächst sahen 0,90 Millionen Menschen in Sat.1 zu, danach schalteten 0,68 Millionen Zuschauer ein.

Mit «Ein Atem» brachte es Das Erste nur auf 2,24 Millionen Zuschauer und 7,1 Prozent Marktanteil. Das Magazin «Plusminus» informierte nur noch 1,51 Millionen Zuseher, der Marktanteil sank auf fünf Prozent. Die «Tagesthemen» fuhren noch 1,13 Millionen Menschen ein, der Marktanteil schrumpfte auf 4,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief der Abend auch nicht optimal: Von 4,7 stürzte man über 2,5 auf 2,1 Prozent.

«Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen» verzeichnete für RTL II 0,67 Millionen Zuschauer und vier Prozent in der Zielgruppe, danach fuhren die «Teenie-Mütter» 3,9 Prozent Marktanteil ein. «Babys!» unterhielt 0,54 Millionen Zuseher, der Zielgruppen-Marktanteil sackte auf 2,9 Prozent ab. Unterdessen setzte kabel eins auf die zwei Spielfilme «Das Haus am See» und «Sag‘ kein Wort!», die sich mit 5,4 sowie 6,3 Prozent Marktanteil sehr gut schlugen. Zunächst sahen 1,06 Millionen Menschen zu, danach blieben noch 0,59 Millionen Menschen dran.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100555
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelARD-Megaerfolg muss bis 2019 auf Sendeplatz wartennächster ArtikelSat.1 und RTL können am Nachmittag aufatmen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung