US-Quoten

«Last Man on Earth» erholt sich ein wenig, «Deception» und «Timeless» mit neuen Tiefs

von

Bei FOX tut sich «The Last Man on Earth» weiter schwer, immerhin wurde der Negativrekord der Vorwoche hinter sich gelassen. Am späten Abend lief es für ABC und NBC sehr schlecht.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 7,39 Mio. (3%)
  • ABC: 5,93 Mio. (5%)
  • NBC: 3,94 Mio. (2%)
  • FOX: 1,70 Mio. (3%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Vergangenen Sonntag holte die FOX-Comedy «The Last Man on Earth»  die schwächste Reichweite in ihrer Geschichte, erstmals rutschte das Format unter die Marke von eineinhalb Millionen Zuschauern. Diesmal ging es wieder ein wenig bergauf, wobei die um 21.30 Uhr erreichten 1,54 Millionen Zuseher weiterhin keine allzu große Freude beim Network auslösen dürften. Der Marktanteil in der Zielgruppe verharrte bei miesen zwei Prozent. «Family Guy»  hatte unmittelbar davor noch das Doppelte bei den Umworbenen eingefahren. «The Simpsons»  verzeichnete um 20 Uhr ebenfalls vier Prozent, ehe «Brooklyn Nine-Nine»  auf drei Prozent fiel.

Bei ABC legte «American Idol» kräftig zu, binnen Wochenfrist stieg die Sehbeteiligung um etwas über eine Million auf 7,37 Millionen. Bei den Werberelevanten stieg die Quote um einen Prozentpunkt auf sechs Prozent, das reichte für den Tagessieg. Schon «America’s Funniest Home Videos» punkteten im Vorfeld bei fünf Prozent der Jüngeren – kein anderes Format war beliebter in der 19-Uhr-Stunde. 5,61 Millionen Amerikaner sahen sich die Schnipsel-Show an.

Nur «Deception»  blieb um 22 Uhr ein Rohrkrepierer für ABC: Mehr als 3,38 Millionen Amerikaner blieben für die noch junge Krimiserie dran, so wenige waren es bisher nie. Bei den Jüngeren ging es auf drei Prozent Marktanteil runter. Schwacher Trost: Für NBC lief es parallel dazu mit «Timeless» und nur 2,36 Millionen Zusehern noch viel schlechter, das entsprach übrigens auch einem neuen Tief. Lediglich zwei Prozent kamen in der Zielgruppe zustande.

Die meisten älteren Zuschauer tummelten sich bei CBS, wo es «60 Minutes» um 19 Uhr auf eine Reichweite von 8,77 Millionen brachte. Die NBC-Talentshow «Little Big Shots»  stagnierte um 20 Uhr bei mauen drei Prozent Marktanteil, immerhin stieg die absolute Zuschauerzahl aber leicht auf 5,85 Millionen an. Der CBS-Freshman «Instinct»  erzielte zur selben Sendezeit ebenfalls drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, 7,19 Millionen aller Fernsehenden sahen zu.

Kurz-URL: qmde.de/100502
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEiszeit bei 26 Grad, Nachwuchs-Förderung und Rechtepokernächster ArtikelProSieben: Sorgenkind «Late Night Berlin», «The Middle» bricht ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Serien
Dr. Reinhart führt ein ruhiges Leben als Autor und Professor für psychopathisches Verhalten. Bis eines Tages das NY? https://t.co/eIejOYGLlK
Sky Ticket
Schon zahlen sich Barrys Schauspielstunden aus. #Barry. Die neuesten Serien. Jetzt streamen:? https://t.co/fTiUaTOMxa
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung